Fachliche News — 11:12

Zolltarif: Kommission veröffentlicht Kombinierte Nomenklatur für 2018

Mit der Durchführungsverordnung (EU) 2017/1925 vom 12. Oktober 2017 (Abl. Nr. L 282/1 vom 31. Oktober 2017) hat die Kommission die Kombinierte Nomenklatur (KN) für 2018 veröffentlicht. Die KN beruht auf Anhang I der Verordnung (EWG) Nr. 2658/87, welcher jährlich den aktuellen wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen angepasst wird. Die neue Version der KN gilt ab dem 1. Januar 2018.

Statistisches Bundesamt veröffentlicht Aufstellung der Änderungen.

*
Das Statistische Bundesamt veröffentlicht jährlich eine Aufstellung der vorgenommenen Änderungen, die auf ihrer Webseite eingesehen werden kann. Zahlreiche Änderungen sind nur redaktioneller Art, allerdings wird die KN auch regelmäßig aktuellen technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen angepasst. Dabei können sich auch die Tarifnummern einzelner Warengruppen ändern. Wirtschaftsbeteiligten wird daher nahegelegt, die Aufstellung des Statistischen Bundesamts einzusehen.

*
Anzeige

*
Änderungen betreffen Bananen und Waren der Informationstechnologie

Die Änderungen der KN betreffen beispielsweise Maßnahmen, um die schrittweise Senkung der Zollsätze für frische Bananen gemäß dem Beschluss 2011/194/EU des Rates vom 7. März 2011 (Abl. Nr. L 88/66 vom 4. April 2011) über den Abschluss des Genfer Übereinkommens über den Bananenhandel zwischen der EU und zahlreichen südamerikanischen Ländern sowie dem Abkommen zwischen der EU und den USA einzuführen. Auch für Waren der Informationstechnologie, die unter das Übereinkommen in Form der Erklärung über die Ausweitung des Handels mit Waren der Informationstechnologie (ITA 2) fallen, sollen die Zollsätze gesenkt werden, sodass die KN entsprechend angepasst wird.

KN 2018 führt neue Warennummern ein

Neue Warennummern werden beispielsweise in Kapitel 19 der KN, dort unter der Position 1905 (andere Backwaren, Hostien, leere Oblatenkapseln von der für Arzneiwaren verwendeten Art, Siegeloblaten, getrocknete Teigblätter aus Mehl oder Stärke und ähnliche Waren) eingeführt. Auch einzelne Unterpositionen des Kapitels 29 (organische chemische Erzeugnisse) ändern sich: Die Position 2939 (natürliche, auch synthetisch hergestellte Glycoside und Alkaloide, ihre Salze, Ether, Ester und andere Derivate) wird zukünftig in weitere Unterpositionen unterteilt. Weitere Änderungen finden sich in der Position 3215 (Druckfarben, Tinte und Tusche zum Schreiben oder Zeichnen und andere Tinten und Tuschen, auch konzentriert oder in fester Form) sowie in der Position 3602 (Sicherheitszündschnüre; Sprengzündschnüre; Zündhütchen, Sprengkapseln; Zünder; elektrische Sprengzünder).

MJ

Die Hamburger Zollakademie bietet Ihnen zahlreiche Seminare zum Thema Einreihung von Waren in den Zolltarif an. Unsere Experten behalten stets den Überblick und informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Zolltarifrecht:
*
*
Allgemein zur Einführung:
*
Einreihung von Waren in den Zolltarif
>> Informationen und Anmeldung
*
*
Einreihung in den Zolltarif –
Zubehör, Teile und Warenzusammenstellungen
>> Informationen und Anmeldung
*
*
*

Unsere Spezialseminare nach Warenposition:
*
Einreihung von Lebensmitteln in den Zolltarif
>> Informationen und Anmeldung
*
*
Einreihung von Textilien in den Zolltarif
>> Informationen und Anmeldung
*
*
Einreihung von Waren in die Kapitel 39 und 40
in den Zolltarif

>> Informationen und Anmeldung
*
*
Einreihung von Waren in die Kapitel 84, 85 und 90
in den Zolltarif

>> Informationen und Anmeldung
*
*
Wir freuen uns, Sie bei einem unserer Praxisseminare in Hamburg begrüßen zu dürfen.

Melden Sie sich jetzt an!