Exportkontrolle, Seminar-Themen — 09:30

Technologietransfer und Exportkontrolle

Abgrenzungen, Besonderheiten und Beschränkungen.

 

Der Technologietransfer gewinnt mit immer weiter fortschreitender Digitalisierung auch im Handel eine zunehmende Bedeutung. Längst fällt unter Technologietransfer nicht mehr nur die herkömmliche Beförderung von physischen Waren, sondern immer mehr auch der „immaterielle Technologietransfer“, z.B. „elektronische Ausfuhren“, über die unbegrenzte Mengen von Gütern hergestellt werden können.

Diese „Erbringung technischer Unterstützung“ stellt nicht nur die Behörden, sondern auch die Unternehmen und die Wissenschaft im Rahmen der Exportkontrolle vor große Herausforderungen.

Unser Experte stellt Ihnen anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis die Bereiche dar und erläutert die Abgrenzungsschwierigkeiten und aktuellen Diskussionen der Ausfuhrkontrollpolitik. Sie erhalten einen praxisnahen Leitfaden zu den Genehmigungspflichten, Verfahrensabläufen, Erleichterungen und Besonderheiten. Auf die Vermeidung von Bußgeldern- und Strafvorschriften wird hierbei eingegangen und Sie erhalten hilfreiche Empfehlungen für den Aufbau Ihrer internen Exportkontrolle.
*

Seminarinhalt:

  • Abgrenzung Ausfuhr von Technologie und Erbringung technischer Unterstützung
    *
  • Verantwortlichkeiten und Erkennung von Warnhinweisen
    *
  •  Genehmigungspflichten bei der Ausfuhr von Technologien

XXXX– Beantragungen

XXXX– Verfahrenserleichterung

XXXX– Ausnahmen, Besonderheiten
*

  • Genehmigungspflichten bei der Erbringung technischer Unterstützungen

XXXX– Beantragungen

XXXX– Verfahrenserleichterungen

XXXX– Ausnahmen, Besonderheiten
*

  • Bußgelder und Strafvorschriften
    *
  •  Empfehlungen für die Praxis

 

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, zu den von Ihnen gebuchten Seminaren einzelne Fragen vorab einzureichen. Als unser Seminargast senden Sie uns bitte bis mindestens zwei Wochen vor Seminarstart hier Ihre Fragen.


*

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Exportkontrollbeauftragte und ihre Mitarbeiter sowie an alle Mitarbeiter und Führungskräfte exportorientierter Unternehmen, von Speditionen und sonstigen Dienstleistern, die Funktionen im Rahmen der Exportkontrolle wahrnehmen.

 

Referent: Dr. Gerd Schwendinger,
Rechtsanwalt,
Graf von Westphalen, Hamburg
Termin: 23. August 2018
weitere Termine zur Auswahl:
24. Mai 2018
13. Dezember 2018
Ort:      HZA Hamburger Zollakademie, Mönckebergstraße 5, 20095 Hamburg
Uhrzeit: 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 385,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat sowie Kaffee-/Teepausen.
PDF-Download:  Technologietransfer und Exportkontrolle

 

Melden Sie sich an:

Alternative Rechnungsadresse:

 
akzeptiert

*Pflichtfelder

Tags: