Exportkontrolle, Seminar-Themen — 09:30

US-Exportkontrolle

Rechtliche Grundlagen, Güter- und Sanktionslisten, De-minimis-Regeln und innerbetriebliche Umsetzung.

 

Die USA beanspruchen für ihre Exportkontrolle eine weltweite Geltung. Verstöße werden von den Behörden auch außerhalb der USA verfolgt und mit empfindlichen Strafen geahndet. Zusätzlich droht noch ein Eintrag auf den „US-Sanktionslisten“.

Für deutsche Unternehmen, die am Außenwirtschaftsverkehr teilnehmen, rückt mit den steigenden Anforderungen an die internen Compliance-Programme auch die US – (Re-) Exportkontrolle stark in den Fokus.

Die entscheidende Frage ist: Bin ich mit meinen Gütern / Leistungen von der US – Exportkontrolle erfasst?

Unser Experte vermittelt Ihnen den Einstieg in die Systematik und die Anwendung der US – Exportkontrollbestimmungen, erklärt die erforderlichen Prüfungsschritte und Berechnungen (De-minimis-Regeln), die für die Prüfung Ihrer Geschäfte notwendig sind. Beispiele aus der Praxis veranschaulichen die Anwendung der Vorschriften. Informationen über mögliche „Fallstricke“ für deutsche Unternehmen und weitere Besonderheiten (z.B. bei Reisen in die USA) runden den Seminarinhalt ab.

Exkurs: Auf die aktuellen US-Sanktionen gegen den Iran und deren Auswirkungen wird eingegangen.

Seminarinhalt

  • Grundlagen / Gegenüberstellung
    – Grundsatz
    – Gesetze
    – Behörden
    – 10 generelle Verbote
    *
  • Güterdifferenzierung
    – Rüstungsgüter
    – Dual-Use-Güter
    – Nationale Güter
    *
  • Güter- und Kontrolllisten
    – Commerce Control List (CCL)
    – Commerce Country Chart
    – Country Groups
    – Kontrollgründe
    – Ausnahmelizenzen
    *
  • Unterliegt mein Gut der US – (Re-) Exportkontrolle?
    Prüfungsschritte
    – Berechnungen (De-minimis)
    – Embargos und Sanktionslisten
    *
  • Organisation im Unternehmen
    *
  • Fallstricke und Besonderheiten
    *
  • Fallbeispiele aus der Praxis
    *

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, zu den von Ihnen gebuchten Seminaren einzelne Fragen vorab einzureichen. Als unser Seminargast senden Sie uns bitte bis mindestens zwei Wochen vor Seminarstart hier Ihre Fragen.

Referent: Karsten Rückner, Head of Department Export Control
MPC Münchmeyer Petersen & Co. GmbH, Hamburg
Termin: 17. Oktober 2018
weitere Termine zur Auswahl:
21. Februar 2018
22. Juni 2018
Ort:      HZA, Holzdamm 28-32 | Pacific Haus, 20099 Hamburg
Uhrzeit: 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 549,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer
(Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat, Kaffee-/Teepausen sowie ein gemeinsames Mittagessen.)
PDF-Download: US-Exportkontrolle

Melden Sie sich an:

Alternative Rechnungsadresse:

 
akzeptiert

*Pflichtfelder

Tags: