Seminar-Themen, Verbrauchsteuer — 09:30

Energiesteuerrecht

Die Energiesteuer stellt die größte Einnahmequelle im Bereich der Verbrauchsteuern für den Bundeshaushalt dar; ca. 40 Milliarden EUR fließen jährlich in den Bundeshaushalt. Zu den energiesteuerpflichtigen Erzeugnissen zählen nicht nur die klassischen Mineralöle, sondern u.a. auch Erdgas, Flüssiggas und Kohle sowie eine Vielzahl weiterer Energieerzeugnisse wie Bioethanol, Biodiesel und Wasserstoff.

Das Seminar führt zunächst in den europarechtlichen Hintergrund des Energiesteuerrechts, die Energiesteuerrichtlinie, ein, die zur Auslegung des Gesetzes häufig herangezogen werden muss. Es folgt dann ein Überblick über Aufbau und Inhalt des Energiesteuergesetzes samt Durchführungsverordnung und den – in der Praxis wichtigen – Dienstvorschriften, deren Einhaltung für die Zollbehörden verbindlich ist.

Anhand praxisnaher Fallkonstellationen wird sodann das Energiesteuergesetz dargestellt. Im Energiesteuerrecht sind verschiedene Steuerentstehungstatbestände vorgesehen. Anmeldung und Fälligkeit der Steuer richten sich nach dem jeweiligen Entstehungstatbestand. Regelmäßig entsteht die Steuer mit der Entfernung des Energieerzeugnisses aus dem Steuerlager (häufig einer Raffinerie).

Steuerentlastungs- und -befreiungstatbestände senken die Steuerlast – mitunter vollständig. Das Energiesteuerrecht sieht gleich eine Vielzahl von Begünstigungen vor, z.B. für Unternehmen des produzierenden Gewerbes, für Stromerzeugungs- und KWK-Anlagen, für industrielle und chemische Prozesse, Agrar- und Biodiesel etc.

Das Seminar schließt mit Hinweisen zur Compliance im Energiesteuerbereich und der Erörterung praxisrelevanter Fallkonstellationen.

Der Referent, Rechtsanwalt Dr. Roland M Stein LL.M., zählt zu den anerkannten Experten auf dem Gebiet des Energiesteuerrechts. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher und Veröffentlichungen.

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, zu den von Ihnen gebuchten Seminaren einzelne Fragen vorab einzureichen. Als unser Seminargast senden Sie uns bitte bis mindestens zwei Wochen vor Seminarstart hier Ihre Fragen.

Zielgruppe:

Alle Personen, die mit Energieerzeugnissen umgehen. Vorkenntnisse des Verbrauchsteuerrechts sind für das Verständnis hilfreich, aber nicht erforderlich. Das Seminar ist auch für Personen geeignet, die bereits praktische Erfahrung im Umgang mit Energieerzeugnissen haben und diese durch Hintergrundwissen vertiefen möchten.

Referent: Dr. Roland M. Stein LL.M. Eur Rechtsanwalt
Blomstein Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Berlin
Termin: 22. November 2017
Ort:      HZA, Mönckebergstraße 5, 20095 Hamburg
Uhrzeit: 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 495,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer (beinhaltet Seminarunterlagen, Getränke und Pausenverpflegung, Mittagessen und Teilnahmezertifikat) Buchen Sie beide Seminare „Praxis des Verbrauchsteuerrechts“  und  „Energiesteuerrecht“ zusammen,  gewähren wir einen Rabatt in Höhe von 10% auf die reguläre Teilnahmegebühr. Voraussetzung ist die Buchung desselben Teilnehmers im selben Monat  (April oder September).
PDF-Download: Energiesteuerrecht

Melden Sie sich an:

Alternative Rechnungsadresse:

 
akzeptiert

*Pflichtfelder

Tags: