Seminar-Themen, Umsatzsteuer — 09:30

Umsatzsteuer bei internationalen Warenlieferungen

Gestaltungsmöglichkeiten, Schnittstellen zum Zollrecht, Befreiungen und Sonderregelungen.

 

Für Unternehmen, die im internationalen Warenhandel oder mit den damit verbundenen logistischen Dienstleistungen tätig sind, ist es wichtig, die umsatzsteuerlichen Regelungen zu kennen und aktuelle Entwicklungen zu verfolgen.

Hierbei geht es nicht nur darum, die mit dem Warenhandel verbundenen umsatzsteuerlichen Risiken zu kennen. Denn es gibt auch Gestaltungsmöglichkeiten, die Unternehmen im Interesse der Steigerung ihrer (auch internationalen) Wettbewerbsfähigkeit bzw. Reduzierung der administrativen Kosten kennen sollten.
Unser Experte gibt Ihnen einen systematischen und praxisorientierten Überblick über die maßgeblichen Regelungen im Umsatzsteuerrecht und über die Schnittstellen zum Zollrecht im internationalen Warenverkehr.

Für die Bereiche „Im- und Export“ bzw. „innergemeinschaftlicher Warenhandel“ wird dargestellt, unter welchen Voraussetzungen die Umsätze von der Umsatzsteuer befreit werden dürfen. Des Weiteren wird die Ermittlung des Zollwerts und der Bemessungsgrundlage für die EUSt erklärt. Die Anforderungen an Rechnungsgestaltung und die Dokumentations- und Deklarationspflichten werden ebenso erläutert, wie die Frage, welche Partei zum Vorsteuerabzug berechtigt ist. Selbstverständlich werden die Regelungen zum Reihen- und Dreiecksgeschäft und für Umsätze mit Nichtgemeinschaftswaren (z.B. im Zolllager) systematisch erläutert.

Anhand von Beispielen aus der Praxis werden die Themen anschaulich und für die Umsetzung in der täglichen Praxis dargestellt.

Hinweis: Am Vortag findet unser ½-tägiges Seminar Umsatzsteuer Basiswissen statt. Das Seminar dient als Auffrischung und bietet Ihnen einen guten Einstieg für dieses Seminar. Und Sie sparen 10%.

 

Seminarinhalte:

  • Grundsätzliche Funktionsweise der Umsatzsteuer bei internationalen Umsätzen
  • Umsätze mit Drittlandsbezug (Im- und Exporte)
    • Befreiung von Ausfuhren
    • Bemessungsgrundlage für die Einfuhrumsatzsteuer / Vorsteuerabzug aus EUSt.
    • Nutzung der Aufschubkonten: mit oder ohne Sicherheitsleistungen
    • Logistikdienstleistungen in Bezug auf Waren zur Einfuhr / Ausfuhr
    • Rechnungsgestaltung und Deklarationsverfahren
  • Innergemeinschaftlicher Warenhandel
    • Innergemeinschaftliche Lieferung/Nachweispflichten
    • Innergemeinschaftlicher Erwerb
    • Rechnungsgestaltung und Deklarationsverfahren (Umsatzsteuer, zusammen-fassende Meldung, Intrastat)
  • Sonderregelungen
    • Reihen- (Strecken-) geschäfte – Dreiecksgeschäfte
    • Innergemeinschaftliche Lieferung nach der Einfuhr (Verfahren 42) – EU-Verzollung
    • Aktive und passive Lohnveredelung
    • Zolllager

 

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, zu den von Ihnen gebuchten Seminaren einzelne Fragen vorab einzureichen. Als unser Seminargast senden Sie uns bitte bis mindestens zwei Wochen vor Seminarstart hier Ihre Fragen.

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an die Leiter und Mitarbeiter von Zoll- und Import-/Export- bzw. Logistikabteilungen sowie der Buchhaltung, aber auch an Mitarbeiter des Einkaufs und Vertriebs in Unternehmen mit internationalen Warenhandel sowie Speditionen und sonstigen Dienstleistern. Angesprochen sind auch Geschäftsführer und Ausfuhrverantwortliche sowie Compliance-Beauftragte und Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen von Unternehmen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Referentin: Carsten Nesemann,
Dipl.-Finanzwirt, Steuerberater
nesemann & grambeck
Steuerberatungsgesellschaft mbH,
Hamburg
Termin: 26. September 2018
weitere Termine zur Auswahl:
19. Januar 2018 → >>
29. Mai 2018 → >>
Ort:       HZA, Holzdamm 28-32 | Pacific Haus, 20099 Hamburg
Uhrzeit: 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: Teilnahmegebühr: € 495,00 zzgl. gesetzl. MwSt.
Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat, Kaffee-/Teepausen sowie ein gemeinsames Mittagessen.
Bei der gemeinsamen Buchung mit dem Seminar „Umsatzsteuer Basiswissen“ am Vortag, gewähren wir einen Rabatt in Höhe von 10% auf die reguläre Teilnahmegebühr beider Seminare. Bitte buchen Sie beide Seminare separat, der Rabatt wird bei der Rechnungsstellung berücksichtigt. Rabatte sind nicht kummulierbar.
PDF-Download: Umsatzsteuer bei internationalen Warenlieferungen

Melden Sie sich an:

Alternative Rechnungsadresse:

 
akzeptiert

*Pflichtfelder

Tags: