Seminar-Themen, Zoll — 09:30

Der AEO-Status im UZK

Neuerungen, Neubewertungen, Pflichten und Fristen

 

Der AEO-Status wurde mit dem UZK erheblich aufgewertet und bildet nun Grundlage und/oder Voraussetzung für viele Verfahrenserleichterungen im Zollrecht. Gleichzeitig wurden die Voraussetzungen für die Erlangung und den Erhalt des AEO- Status verschärft.

Seit 01.01.2017 läuft die Neubewertung der Bestandsbewilligungen, d.h. die Bewilligungen, die bis zum 30.04.2016 erteilt wurden, werden durch die Zollbehörden mit den Regelungen des UZK bewertet.

Wissen Sie, was Sie beachten sollten, wenn Sie die internen Prozesse Ihres Unternehmens an die neuen Regelungen anpassen?

  • Monitoring bzw. Neubewertung der AEO- Bewilligung
  • Neue Bewilligungskriterien – Unterlagen, Nachweise, Konflikte
  • Welche Änderungen müssen dem zuständigen Hauptzollamt unverzüglich mitgeteilt werden, wo ist eine interne Dokumentation ausreichend?
  • Internes Kontrollsystem, Arbeitsanweisungen, Mitarbeiterschulungen
  • Sonderfälle: wie handhabt man große Veränderungen im Unternehmen, ohne den AEO-Status zu gefährden?

Unsere Experten, zeigen Ihnen – aus der Sicht eines Wirtschaftsbeteiligten und von der Seite des Zolls – welche Maßnahmen Sie als AEO-zertifiziertes Unternehmen ergreifen müssen, um Ihren Statuserhalt sicherzustellen und unnötige Risiken zu vermeiden.

*

Seminarinhalte

  • Neuerungen des AEO-Status durch den UZK
    *

    – Wesentliche Änderungen
    – Crashkurs Bewilligungskriterien nach UZK und deren Auswirkungen
    – Fristen und Übergangsvorschriften
    *
    *
  • Neubewertung der Bewilligungen
    *

    • Zusammenarbeit mit dem Zoll
      – Informationspflichten des Zolls an die Wirtschaftsbeteiligten
      – Kriterien der Neubewertung
      *
    • Die neuen Fragebögen
      – Angaben/Dokumente für eine optimale Neubewertung
      – Konflikte: Steuer-ID, persönliche Daten, etc.
      – Fristen
      *
  • Aussetzung und Widerruf der Bewilligung
    *

    – Gründe und deren Folgen
    – Verhinderungs- und Widerrufsmöglichkeiten
    – Informationswege und Fristen
    *
  • Mitarbeiterqualifikation
    *

    – Aktuelle, zu erfüllende Bedingungen
    – Zukünftig geplante Bedingungen
    – Aufbau und Sicherstellung der Mitarbeiterqualifikation
    *
  • Kontroll- und Meldepflichten
    *

    • Betriebliche Änderungen, die an den Zoll weitergegeben werden müssen
    • Innerbetriebliches Kontrollsystem
      – Anforderungen des Zolls
      – Optimaler interner Aufbau

*
Jetzt haben Sie die Möglichkeit, zu den von Ihnen gebuchten Seminaren einzelne Fragen vorab einzureichen. Als unser Seminargast senden Sie uns bitte bis mindestens zwei Wochen vor Seminarstart hier Ihre Fragen.
*
Zielgruppe:

Dieses Seminar richtet sich an alle Unternehmen, die eine Bewilligung für den AEO-Status haben. Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.
*

Referenten: Annika Gräbe, Sachbearbeiterin Abgabenerhebung/Zölle und Bewilligung Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO), Hauptzollamt Darmstadt
mit
Hans-Peter Grage, Customs & Compliance Manager Deutschland, Hellmann Worldwide Logistics, Hamburg
Termin: 14. Dezember 2017
Ort:      HZA, Mönckebergstraße 5, 20095 Hamburg
Uhrzeit: 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 495,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer (beinhaltet Seminarunterlagen, Getränke, Mittagessen, Pausenverpflegung und Teilnahmezertifikat)
PDF-Download: Der AEO-Status im UZK

Melden Sie sich an:

Alternative Rechnungsadresse:

 
akzeptiert

*Pflichtfelder

Tags: