Exportkontrolle, Seminar-Themen, Zoll — 14:00

Zoll- und Außenprüfungen in der Praxis

Vorbereitung, Rechtsgrundlagen, Befugnisse und Grenzen der Prüfer.

 

Zoll- und Außenprüfungen werden bei im Außenhandel tätigen Unternehmen fortlaufend durchgeführt. Prüfungshäufigkeit und Prüfungsumfang sind dabei unterschiedlich und ergeben sich aus einer Risikobewertung des betroffenen Unternehmens unter Berücksichtigung von Warenkreis und Umfang der Teilnahme am Außenwirtschaftsverkehr. Im Durchschnitt werden Zoll- und Außenprüfungen bei den betroffenen Unternehmen alle 3 Jahre durchgeführt.

Diese Prüfungen sind aufwändig und können zu erheblichen finanziellen Einbußen sowie zollrechtlichen Sanktionen führen, wenn zurückliegende Verstöße aufgedeckt werden. Nacherhebungen von Einfuhrabgaben, der Entzug von Bewilligungen sowie gegebenenfalls die Einleitung eines Bußgeld- oder gar Strafverfahrens lassen sich jedoch vermeiden, wenn frühzeitig Weichen für einen korrekten Ablauf der Zoll- und Außenprüfung gestellt werden. Hier hilft eine rechtzeitige Vorbereitung auf die Prüfung bzw. ein laufendes Monitoring der Abläufe im Unternehmen.

Unser Experte gibt Ihnen einen kurzen, praxisnahen Überblick über die Rechtsgrundlagen für die Durchführung von Zoll- und Außenprüfungen. Dabei werden Ihnen die Befugnisse, aber auch die Grenzen der Prüfer aufgezeigt. Die typischen Prüfungsgegenstände und Abläufe werden dargestellt und anhand von Praxisbeispielen erläutert. Sie erhalten einen praxisnahen Überblick über geeignete Vorbereitungsschritte und hilfreiche Hinweise für die Organisation eines laufenden Monitorings.

*
Die Seminarinhalte:

  • Rechtsgrundlagen für Zoll- und Außenprüfungen
  • Ablauf einer Prüfung und Prüfgegenstände
    o Prüfungsanordnung
    o Durchführung der Prüfung
    o Schlussbesprechung und Prüfungsbericht
  • Befugnisse und Grenzen der Prüfer
  • Prüfungsbericht und drohende Nacherhebung von Einfuhrabgaben
  • Strafrechtliche und bußgeldrechtliche Maßnahmen während der Außenprüfung, Prüfungsabbruch
  • Typische Verfahrensfragen und praktische Beispiele

*
J
etzt haben Sie die Möglichkeit, zu den von Ihnen gebuchten Seminaren einzelne Fragen vorab einzureichen. Als unser Seminargast senden Sie uns bitte bis mindestens zwei Wochen vor Seminarstart hier Ihre Fragen.

*
Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich vorwiegend an die Leiter und Mitarbeiter von Zoll- und Exportabteilungen in exportorientierten Unternehmen, Speditionen und sonstigen Dienstleistern. Angesprochen sind auch Geschäftsführer und Ausfuhrverantwortliche sowie Compliance-Beauftragte und Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen von Unternehmen. Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.

Referent: Marko Uhl, Regierungsrat, Generalzolldirektion, Hamburg
Termin: 24. Juli 2018
weitere Termine zur Auswahl:
01. Februar 2018
07. Dezember 2018
Ort:      HZA, Holzdamm 28-32 | Pacific Haus, 20099 Hamburg
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 385,– € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche
Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat sowie Kaffee-
/Teepausen.
PDF-Download: Zoll- und Außenprüfungen

Melden Sie sich an:

Alternative Rechnungsadresse:

 
akzeptiert

*Pflichtfelder

Tags: