21.05.2019

Exportkontrolle: Veröffentlichung neuer Leitlinien für OFAC Compliance-Verpflichtungen

Exportkontrolle: Veröffentlichung neuer Leitlinien für OFAC Compliance-Verpflichtungen

Am 2. Mai 2019 hat das Office of Foreign Assets Control (OFAC) ein neues Rahmenwerk zur Einhaltung der OFAC-Verpflichtungen, namens „A Framework for OFAC Compliance Commitments“, veröffentlicht.  

Für Unternehmen mit US-Bezug relevant

Das OFAC hat ein neues Rahmenwerk veröffentlicht, um Unternehmen, die der US-Gerichtsbarkeit unterliegen einen Rahmen für die wesentlichen Komponenten eines Sanktionsprogramms zu stellen. Dies betrifft ausländische Unternehmen, die Geschäfte in oder mit den Vereinigten Staaten oder US-Personen tätigen oder Waren oder Dienstleistungen mit US-Herkunft verwenden.

Hauptursachen von Verstößen dargelegt

Das Dokument beschreibt zudem, wie das OFAC diese Aspekte in seine Bewertung offensichtlicher Verstöße einbeziehen kann und welche Ermittlungen mit einem Vergleich beendet werden können. Außerdem enthält das Dokument einen Anhang, der eine kurze Analyse einiger der Hauptursachen für offensichtliche Verstöße gegen die US-amerikanischen Wirtschafts- und Handelssanktionsprogramme bietet, die das OFAC während seines Ermittlungsprozesses herausgearbeitet hat.

ajs

Unsere Seminarempfehlungen:

Das Office of Foreign Assets Control ist die Kontrollbehörde des Finanzministeriums der Vereinigten Staaten. Es ist ein Vollstreckungsapparat, der direkt durch einen Präsidentenerlass berechtigt ist, Wirtschaftssanktionen gegen Länder, Organisationen, Unteraufnehmen und Personen zu ermitteln, zu verhängen und durchzusetzen. Mit den Seminaren der Hamburger Zollakademie sind Sie immer auf dem neusten Stand:

Exportkontrolle Seminare

Zoll Seminare

 

© 2019 HZA Hamburger Zollakademie