Basiswissen Umsatzsteuer-Nachschau und -Sonderprüfung

Gesetzliche Grundlagen, Auslöser und Praxistipps

Online, 0,5-tägig, 09:00 bis 12:30 Uhr

Eine Außenprüfung ist nicht nur eine stressige Situation für das gesamte Unternehmen. Eine Außenprüfung ist ein Stresstest für jeden der daran beteiligten Mitarbeiter und für ihr direktes Umfeld.

Gibt es Auslöser für eine Außenprüfung – oder regelmäßige Termine? Was bedeuten welche Formulierungen? Wer haftet, wer trägt welche Risiken? In welchem Rahmen darf ich mitwirken? Welche Dinge sollte ich wissen – und was sollte man tunlichst sein lassen?

Unterlagen und Daten müssen für eine Umsatzsteuer-Nachschau und -Sonderprüfung bereitgestellt werden. Das Einlesen, Suchen, Nachforschen, Sortieren und die internen Abstimmungen kosten schon allein in der Vorbereitung Zeit, Geld und Nerven.

Wer sich gut vorbereitet, kann einer Außenprüfung sicherer und mit mehr Distanz begegnen. Unsere Experten wappnen Sie für alle Schritte durch ein „Basiswissen Umsatzsteuer-Nachschau und -Sonderprüfung“. Um die Hemmschwelle zu überwinden, besprechen sie mit Ihnen gesetzliche Grundlagen, Auslöser und Praxistipps:

Welche Arten der Außenprüfung gibt es eigentlich? Was sind die Rechte und Pflichten des Unternehmers? Durch welche Möglichkeiten kann man sich vor Prüfungen absichern? Kann man schmerzhafte Steuernachforderungen abfedern oder sie gar abwehren?

Diese und Ihre weiteren Fragen werden Ihnen unsere Experten gern beantworten. Sie trainieren Sie anhand von Beispielen aus der Praxis, damit Sie mehr als ein Bauchgefühl für Ihre nächste Außenprüfung entwickeln.

Webinarinhalt

  • Allgemeines zu Außenprüfungen
    • Was bedeutet Betriebsprüfung?
    • Was sind Mitwirkungspflichten?
  • Verfahrensrechtliche Grundlagen
    • Abgabenordnung (AO)
    • Betriebsprüfungsordnung (AO)
  • Betriebsgrößenklassen
  • Tipps und Tricks für den Steuerpflichtigen
  • Unterschied Nachschau – Außenprüfung
  • Betriebsprüfung
  • Auskunftsrechte
  • Umsatzsteuersonderprüfung
  • Umsatzsteuernachschau
  • Wie vermeide ich Prüfungen / Nachschauen?

 

Tagesablauf

ab 08:50 Uhr

Webinar-Raum wird geöffnet

09:00 - 10:30 Uhr

Durchführung des Webinars

10:30- 11:00 Uhr

Pause

11:00 - 12:30 Uhr

Durchführung des Webinars

bis ca 12:30 Uhr

Ende des Webinars

Das Seminar richtet sich an alle, die das Thema Außenprüfung interessiert bzw. in den Unternehmen damit beauftragt sind / werden.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

28.06.2022
Matthias Brockmann

Matthias Brockmann

Matthias Brockmann Dipl.-Finanzwirt (FH) und Bilanzbuchhalter (FHH), war von 1985 bis 2006 u.a. als Sachbearbeiter bei der Finanzverwaltung in den Bereichen Vollstreckung und Körperschaftssteuer tätig. Seit 2007 bearbeitet Matthias Brockmann in der Finanzverwaltung als Betriebsprüfer Umsatzsteuersonderprüfungen.    

02.12.2022
Matthias Brockmann

Matthias Brockmann

Matthias Brockmann Dipl.-Finanzwirt (FH) und Bilanzbuchhalter (FHH), war von 1985 bis 2006 u.a. als Sachbearbeiter bei der Finanzverwaltung in den Bereichen Vollstreckung und Körperschaftssteuer tätig. Seit 2007 bearbeitet Matthias Brockmann in der Finanzverwaltung als Betriebsprüfer Umsatzsteuersonderprüfungen.    

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download
28.06.2022, 09:00 - 12:30 Uhr
Webinar
€ 385,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
02.12.2022, 09:00 - 12:30 Uhr
Webinar
€ 385,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
*Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Webinarunterlage sowie ein Teilnehmerzertifikat als PDF-Datei. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.
© 2022 HZA Hamburger Zollakademie