Umsatzsteuer für Speditions-, Transport- und sonstige Logistikdienstleistungen

Grundlagen, Optimierungsmöglichkeiten, Sonderfälle

Praxisseminar, 1-tägig, 09:30 bis 17:00 Uhr

Neben aktuellen Änderungen für 2019 erhalten Sie ebenfalls erste Einschätzungen und Praxisinformationen zu dem Reformpaket zur Änderung des Europäischen Mehrwertsteuersystems!

Die Abrechnung von Güterbeförderungen im internationalen Warenverkehr erfordert qualifizierte Kenntnisse des Umsatzsteuerrechts, um gerade auch als Logistikdienstleister nicht nachträglich für die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) in Anspruch genommen zu werden und bei Überprüfungen durch die Finanzverwaltung Steuernachforderungen zzgl. Zinsen zu vermeiden.

Auch die Kunden erwarten von ihren Logistikdienstleistern verstärkt Belegnachweise für innergemeinschaftliche Lieferungen (Stichwort: Gelangensbestätigung) und Exporte.

Unser Experte vermittelt Ihnen einen systematischen und praxisorientierten Überblick über die täglichen umsatzsteuerlichen Fragen im Speditions- und Transportgewerbe sowie bei sonstigen Logistikunternehmen (z.B. Lagergesellschaften und Zolldeklaranten).

Nach den umsatzsteuerlichen Grundlagen werden die Optimierungsmöglichkeiten und die besonderen Risikofelder dargestellt. Der sinnvolle Einsatz von zollrechtlichen Vertretungsregeln und der umsatzsteuerlichen Fiskalvertretung werden erläutert, die erforderlichen Beleg- und Buchnachweise, Erklärungs- und Meldepflichten sowie die steuerliche Behandlung von Nebenleistungen werden anschaulich dargestellt. Auf aktuelle, sowie anstehende Änderungen der EUST wird hingewiesen.

Anhand von praxisbezogenen Beispielfällen, mit einfachen Standardfällen bis hin zu komplexen grenzüberschreitenden Güterbeförderungen und damit zusammenhängenden Leistungen werden die umsatzsteuerlichen Konsequenzen im Inland und Ausland praxisnah dargestellt. Danach haben Sie einen guten Leitfaden für Ihre tägliche Praxis an der Hand.

Inhalt

  • Grundlagen
    • Ort der Lieferung
    • Ort der Leistung
    • Zusammenhang zwischen Zoll und Umsatzsteuer
  • Einfuhr
    • Direkte und indirekte Vertretung
    • Fiskalvertretung
    • Vorsteuerabzug für die EUSt
    • Weiterberechnung von Zoll und EUSt
    • Befreiung von der EUSt (Verfahren 42)
  • Beförderungsleistungen im Zusammenhang mit der Ein- und Ausfuhr
    • Ort der Leistungen
    • Voraussetzungen für die Steuerbefreiung
    • Nachweispflichten
  • Beförderungsleistungen im Inland und innergemeinschaftliche Güterbeförderungen
    • Ort der Leistungen
    • Gelangensbestätigung
    • Reverse-Charge-Besteuerung
  • Sonderfälle
    • Güterbeförderung von und in deutsche Freihäfen
    • Güterbeförderungen in und aus Zolllager, Konsignationslager, Umsatzsteuerlager
  • Nebenleistungen, Vor- und Nachläufe
  • Korrekte Rechnungsstellung
  • Zusammenfassende Meldung
  • Vorsteuervergütung

 

Tagesablauf

ab 09:00 Uhr

Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen

09:30 Uhr - ca. 09:45 Uhr

Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung der Seminarschwerpunkte

11:00 Uhr - 11:15 Uhr

Tee- und Kaffeepause

12:30 Uhr - 13:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

15:00 Uhr - 15:15 Uhr

Tee- und Kaffeepause

ca. 17:00 Uhr

Ende des Seminars und Austeilung der Teilnehmerzertifikate

 

Das Seminar richtet sich an die Leiter und Mitarbeiter der Zoll- und Steuerabteilungen sowie des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens in im- und exportorientierten Unternehmen sowie Speditions-, Logistik- und Transportunternehmen.

Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich

22.01.2019
Carsten Nesemann

Carsten Nesemann

Carsten Nesemann, Dipl.-Finanzwirt, ist Gesellschafter-Geschäftsführer der Steuerberatungsgesellschaft nesemann & grambeck in Hamburg. Er berät seit vielen Jahren in eigener Kanzlei in umsatzsteuerlichen und zollrechtlichen Fragestellungen. Carsten Nesemann war 10 Jahre beim Finanzamt tätig und hat dort zuletzt als Betriebsprüfer Unternehmen der unterschiedlichsten Größen steuerlich durchleuchtet. Während seiner Tätigkeit bei einer Big-Four Gesellschaft hat er in Hamburg ein Team zur Beratung in Umsatzsteuerfragen aufgebaut und geleitet.

Neben seiner beratenden Tätigkeit ist Carsten Nesemann als Referent bei Seminaranbietern, Steuerberaterverbänden und Inhouse-Schulungen tätig und veröffentlicht regelmäßig in Fachzeitschriften.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Die HZA Hamburger Zollakademie liegt zentral zu den U-/S-Bahn und Bus-Stationen am Hauptbahnhof. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 5 Minuten Fußweg zu uns.
Am einfachsten finden Sie Ihren schnellsten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Seite des HVV.

Vom Flughafen

Auch vom Flughafen können Sie mit der S-Bahn (S1) bis zum Hauptbahnhof fahren. Ein Taxi kostet unter „normalen“ Verkehrsumständen ca. 29,00 € (Fahrtzeit ca. 30 Min.).

Mit dem Auto

Die HZA Hamburger Zollakademie befindet sich in der Innenstadt. Hier finden Sie leider keine einzelnen Parkplätze an den Straßen, sodass wir Ihnen die umliegenden Parkhäuser empfehlen möchten.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und freuen uns, Sie bald in der HZA Hamburger Zollakademie begrüßen zu dürfen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Parkplatzempfehlungen Hamburg (PDF)

Hotelempfehlungen

Sollten Sie für Ihren Aufenthalt in Hamburg ein Hotel benötigen, haben wir Ihnen ein paar Hotels in der Nähe der HZA zusammengestellt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Hotelempfehlungen Hamburg (PDF)

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download
22.01.2019
Hamburg
€ 495,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat, Kaffee-/Teepausen sowie ein gemeinsames Mittagessen. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2018 HZA Hamburger Zollakademie