Hinweis zur aktuellen Lage:

Die Hamburger Zollakademie führt neben ihren Webinaren seit Juni wieder Veranstaltungen mit Präsenz - wie Praxisseminare und Zertifikatslehrgänge - in unseren Räumlichkeiten durch. Sie können gern auch bei Ihnen – ob in Ihrem Unternehmen oder an einem Ort Ihrer Wahl - Inhouse Trainings und/oder eine Exportkontroll- und Zollberatung bei uns anfragen. Wir freuen uns auf Sie! Bei Fragen kommen Sie gern auf uns zu!

mehr erfahren

20.05.2020

Import: Stärkere amtliche Kontrollen bei Einfuhren aus Drittländern

Import: Stärkere amtliche Kontrollen bei Einfuhren aus Drittländern

Die EU-Kommission informierte am 7. Mai 2020 im Amtsblatt L 144/13 über die neue Durchführungsverordnung (EU) 2020/625, die am 6. Mai 2020 beschlossen wurde. Die DVO ermöglicht eine vorübergehende Verstärkung amtlicher Kontrollen sowie Sofortmaßnahmen beim Eingang bestimmter Lebens- und Futtermittel aus bestimmten Drittländern in die Union.   

Neue DVO

Die neue Durchführungsverordnung tritt am 20.ten Tag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft und sieht stärkere Kontrollen und Sofortmaßnahmen für Lebens- und Futtermittel aus Drittländern vor.

Dem Anhang I können die Lebens- und Futtermittel entnommen werden, für die vorübergehend verstärkte Kontrollen an den Grenzen vorgesehen sind.

Der Anhang II listet Waren, für die besondere Maßnahmen beim Import vorgesehen sind. Hierzu zählen z. B. Waren aus Nüssen, bestimmte Früchte und Gewürze. Diese Produkte unterliegen – wegen des Risikos einer Kontamination durch Mykotoxine (einschließlich Aflatoxinen), Pestizidrückstände, Pentachlorphenol und Dioxine sowie einer mikrobiellen Kontamination – besonderen Bedingungen.

Bestimmte Waren, die zukünftig nicht mehr in die EU verbracht werden dürfen, können dem Anhang IIa entnommen werden. Betroffen sind – aufgrund der Gefahr von Salmonellen – Lebensmittel die Betelblätter aus Bangladesch enthalten oder aus ihnen bestehen. Und – wegen der Gefahr von Pestizidrückständen – Lebensmittel aus Nigeria, die aus getrockneten Bohnen bestehen.

pf

Unsere Seminarempfehlungen:

Mit dieser neuen Durchführungsverordnung – für stärkere Kontrollen und Sofortmaßnahmen für Lebens- und Futtermitteln aus Drittländern – werden die DVO (EU) 2019/1793 der Kommission abgeändert und die Durchführungsverordnung (EU) 2015/943 sowie der Durchführungsbeschluss 2014/88/EU aufgehoben. Mehr erfahren Sie, stets aktuell und auf dem neuesten Stand, endlich wieder bei unseren Präsenzseminaren und Schulungen:

Zoll Seminare

Seminarübersicht 2020 - PDF

© 2020 HZA Hamburger Zollakademie