Prüfleitfaden für Zoll- und Außenprüfungen

Interne Organisation, Vorbereitung, Befugnisse und Grenzen der Prüfer

Praxisseminar, 1-tägig, 09:30 bis 17:00 Uhr

Zoll- und Außenprüfungen werden bei Unternehmen, die Importe und Exporte in die EU und aus der EU heraus tätigen, fortlaufend durchgeführt. Im Durchschnitt werden Zoll- und Außenprüfungen bei den betroffenen Unternehmen alle 3 Jahre durchgeführt, abhängig von deren Einfuhr-/Ausfuhrumfang, Warenkreis, Ursprung, Erkenntnissen aus dem Bewilligungsmonitoring und Status als AEO. 

Für die Wirtschaftsbeteiligten bestehen regelmäßig Unsicherheiten, wie sich das Unternehmen im fortlaufenden Prozess, sowie konkret bei Vorlage einer Prüfungsanordnung, auf die Prüfungen vorbereiten soll. Ebenso sind die verschiedenen Formen der Prüfungen unbekannt - sowie auch, welche Mitwirkungspflichten bei den Prüfungen bestehen. 

Angefangen von dem Betretungsrecht des Geländes bis hin zu Datenschutz und Grenzen des Zulässigen bei den Prüfungen tauchen viele Fragen auf. 

Unsere Expertin gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie die Prüfungen ablaufen, welche Vorbereitungen getroffen werden können und müssen. Es wird dargestellt, welche organisatorischen Maßnahmen im Vorfeld die Prüfungen beschleunigen können und vor ungewollten Nacherhebungen schützen können.

Abgerundet wird der Tag mit einem Exkurs, wie der Ablauf der Prüfung bei Verdacht einer Steuerstraftat oder einer Steuerordnungswidrigkeit verändert wird.

Inhalt

  • Rechtsgrundlagen für Zoll- und Außenprüfungen
  • Zulässigkeit einer Prüfung
  • Prüfungsarten
    • Zollprüfung
    • Außenwirtschaftsprüfung
    • Präferenzprüfung
    • Nachprüfungsersuchen
    • Steueraufsicht
    • Verbrauchsteuerprüfung
  • Grundlagen
    • Für die Betriebsstätte zuständiges Hauptzollamt
    • Wesentliche Rechte und Mitwirkungspflichten des Wirtschaftsbeteiligten
    • Datenschutz und Fragebogen zur Vorbereitung des Datenzugriffs
    • Befugnisse und Grenzen der Prüfer
  • Ablauf einer Prüfung und Prüfgegenstände
    • Prüfungsanordnung, rechtliche Wirkung des Beginns einer Prüfung
    • Beginn der Prüfung, einführendes Gespräch, Anforderung von betrieblichen Unterlagen
    • Prüfungsablauf
    • Belegprüfungen, Zugang zu den Finanzbuchhaltungsdaten, Kontrolle der Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
    • Strafrechtliche und bußgeldrechtliche Maßnahmen während der Außenprüfung, Prüfungsabbruch
    • Ergebnis der Prüfung
    • Schlussbesprechung und Prüfungsbericht
    • Drohende Nacherhebung von Einfuhrabgaben
  • Ablauf der Prüfung bei Verdacht einer Steuerstraftat oder einer Steuerordnungswidrigkeit
  • Typische Verfahrensfragen und praktische Beispiele

 

Tagesablauf

ab 09:00 Uhr

Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen

09:30 Uhr - ca. 09:45 Uhr

Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung der Seminarschwerpunkte

11:00 Uhr - 11:15 Uhr

Tee- und Kaffeepause

12:30 Uhr - 13:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

15:00 Uhr - 15:15 Uhr

Tee- und Kaffeepause

ca. 17:00 Uhr

Ende des Seminars und Austeilung der Teilnehmerzertifikate

Das Seminar richtet sich vorwiegend an die Leiter und Mitarbeiter von Zoll- und Exportabteilungen in exportorientierten Unternehmen, Speditionen und sonstigen Dienstleistern.

Angesprochen sind ebenfalls Geschäftsführer und Ausfuhrverantwortliche sowie Compliance-Beauftragte und Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen von Unternehmen. 

Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.

29.04.2020
Irmtraud Bohn

Irmtraud Bohn

Irmtraud Bohn, Dipl.-Finanzwirtin, ist Zollprüferin beim Hauptzollamt Karlsruhe. Von 2009 bis 2013 gehörte sie der Rechts- und Fachaufsicht der Bundesfinanzdirektion Südwest an. Zuvor war sie bis 2008 Dozentin des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Bundesfinanzverwaltung.

Irmtraud Bohn ist Fachbuchautorin und Referentin unter anderem zum Thema „Pflichten und Haftung des Zollbeauftragten“. 

08.09.2020
Irmtraud Bohn

Irmtraud Bohn

Irmtraud Bohn, Dipl.-Finanzwirtin, ist Zollprüferin beim Hauptzollamt Karlsruhe. Von 2009 bis 2013 gehörte sie der Rechts- und Fachaufsicht der Bundesfinanzdirektion Südwest an. Zuvor war sie bis 2008 Dozentin des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Bundesfinanzverwaltung.

Irmtraud Bohn ist Fachbuchautorin und Referentin unter anderem zum Thema „Pflichten und Haftung des Zollbeauftragten“. 

15.12.2020
Irmtraud Bohn

Irmtraud Bohn

Irmtraud Bohn, Dipl.-Finanzwirtin, ist Zollprüferin beim Hauptzollamt Karlsruhe. Von 2009 bis 2013 gehörte sie der Rechts- und Fachaufsicht der Bundesfinanzdirektion Südwest an. Zuvor war sie bis 2008 Dozentin des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Bundesfinanzverwaltung.

Irmtraud Bohn ist Fachbuchautorin und Referentin unter anderem zum Thema „Pflichten und Haftung des Zollbeauftragten“. 

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Die HZA Hamburger Zollakademie liegt zentral zu den U-/S-Bahn und Bus-Stationen am Hauptbahnhof. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 5 Minuten Fußweg zu uns.
Am einfachsten finden Sie Ihren schnellsten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Seite des HVV.

Vom Flughafen

Auch vom Flughafen können Sie mit der S-Bahn (S1) bis zum Hauptbahnhof fahren. Ein Taxi kostet unter „normalen“ Verkehrsumständen ca. 29,00 € (Fahrtzeit ca. 30 Min.).

Mit dem Auto

Die HZA Hamburger Zollakademie befindet sich in der Innenstadt. Hier finden Sie leider keine einzelnen Parkplätze an den Straßen, sodass wir Ihnen die umliegenden Parkhäuser empfehlen möchten.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und freuen uns, Sie bald in der HZA Hamburger Zollakademie begrüßen zu dürfen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Parkplatzempfehlungen Hamburg (PDF)

Hotelempfehlungen

Sollten Sie für Ihren Aufenthalt in Hamburg ein Hotel benötigen, haben wir Ihnen ein paar Hotels in der Nähe der HZA zusammengestellt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Hotelempfehlungen Hamburg (PDF)

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download

Zusammen buchen und 10% sparen! **

Praxisseminar Neu! Besonders geeignet zum Nachweis der Fort- und Weiterbildung!
Interne Zollabwicklung und Aufbau effizienter Kontrollsysteme im Unternehmen
Voraussetzungen, Abläufe und Kostenersparnisse
1-tägig
29.04.2020
Hamburg
€ 495,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
08.09.2020
Hamburg
€ 495,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
15.12.2020
Hamburg
€ 495,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat, Kaffee-/Teepausen sowie ein gemeinsames Mittagessen. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

** Bei einer gemeinsamen Buchung mit dem Seminar „Interne Zollabwicklung und Aufbau effizienter Kontrollsysteme im Unternehmen“ am Vortag gewähren wir einen Rabatt in Höhe von 10% auf die reguläre Teilnahmegebühr beider Seminare. Voraussetzung ist, dass derselbe Teilnehmer beide Seminare an aufeinander folgenden Tagen besucht. Bitte buchen Sie beide Seminare separat, der Rabatt wird bei der Rechnungsstellung berücksichtigt. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2019 HZA Hamburger Zollakademie