Umgehungsausfuhren enttarnen & vermeiden

Wie Sie Beschaffungsaktivitäten für Dual-Use-Güter erkennen

Online, 0,5-tägig

Dieses Webinar ist eine Kooperationsveranstaltung mit der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE.

Trotz zum Teil erheblicher eigener technologischer Fortschritte sind die nach Massenvernichtungswaffen strebenden Staaten bei ihrer Entwicklung und Herstellung solcher Waffen und Trägersysteme weiterhin auf den Weltmarkt angewiesen. Unter Umgehung von Genehmigungspflichten und Exportverboten versuchen sie daher, sich die erforderlichen Güter auch aus Deutschland zu beschaffen.

Die direkte Beschaffung solcher Güter ist inzwischen eher die Ausnahme.

Um ein Ausfuhrverbot durch die Genehmigungsbehörden zu umgehen, beschaffen sie diese Produkte über Drittländer (sog. Umgehungsausfuhren), schalten Tarnfirmen ein oder machen zudem bei Dual-Use-Gütern falsche Angaben über den Verwendungszweck.

Auch die direkte Finanzierung solcher Geschäfte und Produkte aus den betroffenen Staaten ist eher die Ausnahme.

Ziel dieses Webinars ist es, Unternehmen und ihre Mitarbeiter für diese Beschaffungsaktivitäten zu sensibilisieren. Unser Experte wird sie in die Lage versetzen, mögliche Umgehungslieferungen im Vorfeld zu erkennen und richtig reagieren zu können, um Schaden abzuwenden.

Unser Referent ist ehemaliger, langjähriger Zollfahnder. Wer, wenn nicht er (!) kann Ihnen und Ihren Mitarbeitern aufgrund seiner Erfahrung wertvolle Praxistipps geben? Melden Sie sich jetzt an!

Durch sein Spezialwissen gewappnet, können Sie Risiken in punkto Umgehungsausfuhren schon im Vorfeld aus dem Weg gehen und Beschaffungsaktivitäten für Dual-Use-Güter erkennen - und vermeiden!

Webinarinhalt

 

  • Umgehungsausfuhren / Beschaffungsaktivitäten erkennen
  • Woran erkenne ich Umgehungsausfuhren?
  • Wie reagiere ich auf Beschaffungsaktivitäten zu möglichen Umgehungslieferungen für Dual-Use-Güter?
  • Wie dokumentiere ich was ab wann, um Schaden für mein Unternehmen und mich abwenden zu können?
  • Post shipment
  • IKS / ICP - Anpassungen
  • Praxisnah: Empfehlungen & Tipps zu Ihrem Schutz vom Experten

Das Webinar richtet sich an Unternehmensinhaber, Geschäftsführer, Ausfuhrverantwortliche, Exportkontrollbeauftragte sowie an Zollbeauftragte, Mitarbeiter in Sales und Finance sowie an alle Mitarbeiter, die in Unternehmen mit den Aufgaben und Herausforderungen der Exportkontrolle und Compliance beauftragt werden.

29.04.2024
Markus Bitzer

Markus Bitzer

Markus Bitzer, Dipl.-Finanzwirt (FH), war von 2004 bis 2021 Angehöriger der Zollverwaltung.  Davon hat er 14 Jahre als Zollfahnder im Zollkriminalamt Köln Ermittlungen bei Verstößen im Exportbereich / Proliferation und im Zollfahndungsamt Essen in den Bereichen Organisierte Kriminalität und Geldwäsche sowie Zollverstößen im großen Umfang (Import / Anti-Dumping) durchgeführt und geleitet. Im Rahmen der Exportkontrolle hat er die Implementierung der EU-Exportregeln in der ATLAS-Sicherheitsrisikoanalyse begleitet. Interne Schulungen zu diversen Zollthemen hat er schon als Beamter gehalten, darunter auch die ersten Mitarbeiter der übernommenen Financial Intelligence Unit (FIU) beim Zollkriminalamt geschult.

Herr Bitzer ist mittlerweile selbständiger Berater für Zoll- und Außenwirtschaft. Ein Schwerpunkt ist dabei die Kooperation mit Steuerberatern und Rechtsanwälten bei zollrechtlichen Ermittlungen gegen deren Mandanten.

21.06.2024
Markus Bitzer

Markus Bitzer

Markus Bitzer, Dipl.-Finanzwirt (FH), war von 2004 bis 2021 Angehöriger der Zollverwaltung.  Davon hat er 14 Jahre als Zollfahnder im Zollkriminalamt Köln Ermittlungen bei Verstößen im Exportbereich / Proliferation und im Zollfahndungsamt Essen in den Bereichen Organisierte Kriminalität und Geldwäsche sowie Zollverstößen im großen Umfang (Import / Anti-Dumping) durchgeführt und geleitet. Im Rahmen der Exportkontrolle hat er die Implementierung der EU-Exportregeln in der ATLAS-Sicherheitsrisikoanalyse begleitet. Interne Schulungen zu diversen Zollthemen hat er schon als Beamter gehalten, darunter auch die ersten Mitarbeiter der übernommenen Financial Intelligence Unit (FIU) beim Zollkriminalamt geschult.

Herr Bitzer ist mittlerweile selbständiger Berater für Zoll- und Außenwirtschaft. Ein Schwerpunkt ist dabei die Kooperation mit Steuerberatern und Rechtsanwälten bei zollrechtlichen Ermittlungen gegen deren Mandanten.

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download
Nur noch wenige Plätze
29.04.2024, 09:30 - 12:30 Uhr
Webinar
€ 385,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
21.06.2024, 09:30 - 12:30 Uhr
Webinar
€ 385,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Webinarunterlage und ein Teilnehmerzertifikat als PDF-Datei. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2024 HZA Hamburger Zollakademie