Der Exportkontrollbeauftragte im Unternehmen

Aktuelles Praxiswissen, Organisation und Haftungsfragen

Praxisseminar, Führungskräfte Spezial, 1-tägig, 09:30 bis 17:00 Uhr

Der Exportkontrollbeauftragte ist die Schlüsselfigur der innerbetrieblichen Exportkontrolle. Ihm wird vom Ausfuhrverantwortlichen (Geschäftsführung) die Wahrnehmung der Exportkontrolle in der Praxis, die Strukturierung und Überwachung der operativen Exportkontrollprozesse übertragen.

Diese Position erfordert nicht nur das Know-How des gesamten operativen Ausfuhrprozesses, sondern auch die Sicherstellung der innerbetrieblichen Exportkontrolle.

In jedem Unternehmen der Exportwirtschaft haben die Geschäftsführung oder ggf. der Ausfuhrverantwortliche durch geeignete organisatorische Maßnahmen sicherzustellen, dass die Vorschriften des Außenwirtschaftsrechts eingehalten werden. Verstöße gegen diese gesetzlich normierten „Spielregeln“ werden mit empfindlichen Freiheits- und Geldstrafen, Bußgeldern sowie ggf. mit der Einziehung der unberechtigten Ausfuhrerlöse geahndet. Die Folgen von Verstößen können für Unternehmen existenzbedrohend sein.

Unsere Expertin macht Sie fit für Ihre verantwortungsvolle Position. Sie erhalten umfassende Kenntnisse über Ihre operativen Aufgaben, Ihre Rechte und Pflichten sowie über die damit einhergehende Haftung und Möglichkeiten, diese zu begrenzen. Ein Überblick über das aktuelle Exportkontrollrecht und Außenwirtschaftsrecht runden den Tag ab. Praxisbeispiele, typische Fehlerquellen und Lösungsansätze verdeutlichen das Erlernte.

Inhalt

  • Die innerbetriebliche Exportkontrolle im Überblick
    • Ausfuhrverantwortlicher, Exportkontrollbeauftragter
    • Optimale Gestaltung des Exportkontrollsystems
      • Compliance-Anforderungen
      • Abläufe
      • Kompetenzen
  • Exportkontrollrecht in der Praxis
    • Bedeutung und Zweck
    • Grundlagen und gesetzliche Struktur
    • Rechtsfolgen bei Verstößen (Freiheits-, Geldstrafen und Bußgelder)
    • Aktuelles zum Außenwirtschaftsrecht
    • Bedeutung des US-Exportkontrollrechts für Unternehmen
  • Rechte und Pflichten des Exportkontrollbeauftragten
    • Rechte
      • Hinweis- und Stoppfunktion
      • Direkter Zugang zum Ausfuhrverantwortlichen
      • „Stabsstelle Export“
    • Pflichten
      • Prüfungsplichten
      • Anforderung an Sorgfalt
    • Haftung und Möglichkeiten der Haftungsbegrenzung
    • Operative Aufgaben und aktuelles Praxiswissen
      • Melde- und Genehmigungspflichten
      • Ausnutzung von Verfahrenserleichterungen und Einsparpotentialen
  • Praxisbeispiele, typische Fehlerquellen und Lösungsansätze

 

Tagesablauf

ab 9:00 Uhr

 

Empfang und Ausgabe der Tagungsunterlagen

9:30 Uhr - ca. 9:45 Uhr

 

Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Tagungsinhaltes

11:15 Uhr - 11:30 Uhr

 

Tee- und Kaffeepause

13:00 Uhr - 14:00 Uhr

 

Gemeinsames Mittagessen

15:15 Uhr - 15:30 Uhr

 

Tee- und Kaffeepause

ca. 17:00 Uhr

 

Ende der Veranstaltung und Austeilung der Teilnehmerzertifikate

 

Das Seminar richtet sich an Exportkontrollbeauftragte und ihre Mitarbeiter sowie an alle Mitarbeiter und Führungskräfte exportorientierter Unternehmen, von Speditionen und sonstigen Dienstleistern, die Funktionen im Rahmen der Exportkontrolle wahrnehmen.

28.03.2019
Ingrun Retzlaff

Ingrun Retzlaff

Ingrun Retzlaff ist Leiterin Export Control bei der Jenoptik Advanced Systems GmbH in Wedel. Zuvor war sie von 2007 bis 2016 als Exportkontrollbeauftragte bei der Biesterfeld International GmbH in Hamburg tätig. In dieser Position hat Ingrun Retzlaff den Bereich Exportkontrolle zu einer eigenständigen Stabsstelle inklusive entsprechender Automatisierungsprozesse sowie einem Ansatz Exportkontrolle als Dienstleister und Berater innerhalb des Unternehmens zu positionieren ausgebaut.

Ingrun Retzlaff ist in mehreren Verbänden der Logistikbranche, wie z.B. beim BGA Bundesverband Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen e.V., dem BDEx Bundesverband es deutschen Exporthandels e.V., VCH Verband Chemiehandel e.V. sowie der IHK Hamburg, aktiv in Arbeitskreisen tätig.

 

12.08.2019
Ingrun Retzlaff

Ingrun Retzlaff

Ingrun Retzlaff ist Leiterin Export Control bei der Jenoptik Advanced Systems GmbH in Wedel. Zuvor war sie von 2007 bis 2016 als Exportkontrollbeauftragte bei der Biesterfeld International GmbH in Hamburg tätig. In dieser Position hat Ingrun Retzlaff den Bereich Exportkontrolle zu einer eigenständigen Stabsstelle inklusive entsprechender Automatisierungsprozesse sowie einem Ansatz Exportkontrolle als Dienstleister und Berater innerhalb des Unternehmens zu positionieren ausgebaut.

Ingrun Retzlaff ist in mehreren Verbänden der Logistikbranche, wie z.B. beim BGA Bundesverband Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen e.V., dem BDEx Bundesverband es deutschen Exporthandels e.V., VCH Verband Chemiehandel e.V. sowie der IHK Hamburg, aktiv in Arbeitskreisen tätig.

 

21.11.2019
Ingrun Retzlaff

Ingrun Retzlaff

Ingrun Retzlaff ist Leiterin Export Control bei der Jenoptik Advanced Systems GmbH in Wedel. Zuvor war sie von 2007 bis 2016 als Exportkontrollbeauftragte bei der Biesterfeld International GmbH in Hamburg tätig. In dieser Position hat Ingrun Retzlaff den Bereich Exportkontrolle zu einer eigenständigen Stabsstelle inklusive entsprechender Automatisierungsprozesse sowie einem Ansatz Exportkontrolle als Dienstleister und Berater innerhalb des Unternehmens zu positionieren ausgebaut.

Ingrun Retzlaff ist in mehreren Verbänden der Logistikbranche, wie z.B. beim BGA Bundesverband Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen e.V., dem BDEx Bundesverband es deutschen Exporthandels e.V., VCH Verband Chemiehandel e.V. sowie der IHK Hamburg, aktiv in Arbeitskreisen tätig.

 

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Die HZA Hamburger Zollakademie liegt zentral zu den U-/S-Bahn und Bus-Stationen am Hauptbahnhof. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 5 Minuten Fußweg zu uns.
Am einfachsten finden Sie Ihren schnellsten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Seite des HVV.

Vom Flughafen

Auch vom Flughafen können Sie mit der S-Bahn (S1) bis zum Hauptbahnhof fahren. Ein Taxi kostet unter „normalen“ Verkehrsumständen ca. 29,00 € (Fahrtzeit ca. 30 Min.).

Mit dem Auto

Die HZA Hamburger Zollakademie befindet sich in der Innenstadt. Hier finden Sie leider keine einzelnen Parkplätze an den Straßen, sodass wir Ihnen die umliegenden Parkhäuser empfehlen möchten.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und freuen uns, Sie bald in der HZA Hamburger Zollakademie begrüßen zu dürfen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Parkplatzempfehlungen Hamburg (PDF)

Hotelempfehlungen

Sollten Sie für Ihren Aufenthalt in Hamburg ein Hotel benötigen, haben wir Ihnen ein paar Hotels in der Nähe der HZA zusammengestellt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Hotelempfehlungen Hamburg (PDF)

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download

Zusammenbuchen und 10% sparen! **

Praxisseminar
Exportkontrolle beim Technologietransfer
Technische Dokumente, E-Mails, Notebooks, Cloud-Computing & Co.
0,5-tägig
28.03.2019
Hamburg
€ 549,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
12.08.2019
Hamburg
€ 549,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
21.11.2019
Hamburg
€ 549,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat, Kaffee-/Teepausen sowie ein gemeinsames Mittagessen. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

** Bei einer gemeinsamen Buchung mit dem Seminar „Exportkontrolle beim Technologietransfer“ am Folgetag gewähren wir einen Rabatt in Höhe von 10% auf die reguläre Teilnahmegebühr beider Seminare. Bitte buchen Sie beide Seminare separat, der Rabatt wird bei der Rechnungsstellung berücksichtigt. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2018 HZA Hamburger Zollakademie