Hinweis zur aktuellen Lage:

Die Hamburger Zollakademie darf keine offenen Seminare zunächst bis 30. April 2020 durchführen. Wir bieten Ihnen eine flexible Umbuchung und Webinare an.

mehr erfahren

Praxiswissen für Zollbeauftragte

Rechte, Pflichten, Organisation und aktuelles Praxiswissen

Praxisseminar, 1-tägig, 09:30 bis 17:00 Uhr

Um den stetig steigenden Anforderungen an die Bewilligungen, das Monitoring beim AEO oder auch der damit zusammenhängenden Risikoanalyse des Zolls gerecht zu werden, benötigen Unternehmen vermehrt Mitarbeiter/-innen, die die Aufgabe als zentraler Ansprechpartner gegenüber dem Zoll übernehmen. 

Die Positionen des „Zollbeauftragten“/„Gesamtverantwortlichen Zoll“ bringen ganz neue Herausforderungen sowohl für das Unternehmen als auch die Mitarbeiter mit sich. 

Für eine fehlerfrei funktionierende Zollabteilung - oder gar eines Customs Competence Centers - sind nicht nur ein effizienter Aufbau und die Überwachung der innerbetrieblichen Prozesse ausschlaggebend, sondern auch der Nachweis eines umfassend, immer aktuell geschulten Zollbeauftragten hilfreich und teilweise vom Zoll gefordert. 

Unser Experte stellt Ihnen die typischen Aufgaben, Rechte und Pflichten des Zollbeauftragten dar. Des Weiteren werden beispielhaft die Implementierung in das interne Kontrollprogramm (ICP) erläutert. Der Aufbau und die Umsetzung von Arbeitsanweisungen sowie die rechtliche Umsetzung der Leitlinien zur regelmäßigen Weiterbildung des Personals werden Ihnen praxisnah dargestellt. 

Ihr Nutzen 

  • Sichere Umsetzung
    • der internen Zollprozesse
    • der Bewilligungsvorgaben des Zolls
    • der AEO-Anforderungen
  • Vermeidung von
    • wiederkehrenden Prozessfehlern
    • Verstößen gegen das Zollrecht
    • Verlusten einer Bewilligung

Inhalt

  • Überblick über die innerbetriebliche Organisation einer effizienten Zollabteilung
    • Aufbau und Abläufe der relevanten Zollprozesse
    • Compliance und Kontrollsysteme
    • Positionen und Funktionen
      • Zollbeauftragte
      • Geschäftsführer und Ausfuhrverantwortlicher
    • Schnittstellen zu anderen Unternehmensbereichen
  • Aufgabenbereiche des Zollbeauftragten
    • Management der Bewilligungen
    • Vorbereitung auf das jeweilige AEO-Monitoring
    • Aufbau und Überwachung eines Risikomanagement-systems
      • Innerbetriebl. Abläufe, Verfahrensanweisungen
      • Kontrollsysteme
      • Frühwarnsystem zur Erkennung und Vermeidung von Arbeitsfehlern
    • Aufbau eines geeigneten Schulungssystems
  • Rechte, Pflichten und Haftung des Zollbeauftragten
  • Typische Fehlerquellen und Tipps für die tägliche Praxis

Tagesablauf

ab 09:00 Uhr

Empfang

09:30 Uhr - ca. 09:45 Uhr

Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung der Seminarschwerpunkte

11:00 Uhr - 11:15 Uhr

Tee- und Kaffeepause

12:30 Uhr - 13:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

15:00 Uhr - 15:15 Uhr

Tee- und Kaffeepause

ca. 17:00 Uhr

Ende des Seminars und Austeilung der Teilnehmerzertifikate

Das Seminar richtet sich an alle Geschäftsführer, Zollbeauftrage und die, die es werden wollen sowie Verantwortliche, die im Unternehmen als Ansprechpartner für den Zoll beauftragt worden sind.

20.08.2020
Mirko Dörry

Mirko Dörry

Mirko Dörry, M.A. (Phil./Psych.), Diplom-Finanzwirt (FH), durch die ICC akkreditierter und zertifizierter Incoterms-Trainer, ist seit 2010 Dozent und Berater im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht. Seine Schwerpunkte liegen in der Zollberatung, der Begleitung von Audits sowie der Begleitung von Zertifizierungen. 1995 bis 2010 war Mirko Dörry in der Zollverwaltung als Betriebsprüfer und Lehrender tätig.

11.12.2020
Hans-Peter Grage

Hans-Peter Grage

Hans-Peter Grage, ist Customs & Compliance Manager Deutschland bei der Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG in Hamburg. Seine Karriere bei Hellmann begann Hans-Peter Grage 1991 und übernahm seit dem verschiedene Positionen im Bereich Import-See. Zuvor war Hans-Peter Grage 17 Jahre bei der Firma Fenthol & Sandtmann in Hamburg tätig. Nach seiner Lehre zum Speditionskaufmann lagen auch hier seine Tätigkeitsfelder im Bereich Seefracht-Import mit dem Schwerpunkt Verzollungen.

Hans-Peter Grage ist in den folgenden Arbeitskreisen ehrenamtlich tätig: Zollkommission im Verein Hamburger Spediteure, Zoll und Außenwirtschaft beim DSLV, Zoll und Außenwirtschaft bei der IHK, Hamburg sowie in einem Zollarbeitskreis bei der deutschen Modeindustrie.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Die HZA Hamburger Zollakademie liegt zentral zu den U-/S-Bahn und Bus-Stationen am Hauptbahnhof. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 5 Minuten Fußweg zu uns.
Am einfachsten finden Sie Ihren schnellsten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Seite des HVV.

Vom Flughafen

Auch vom Flughafen können Sie mit der S-Bahn (S1) bis zum Hauptbahnhof fahren. Ein Taxi kostet unter „normalen“ Verkehrsumständen ca. 29,00 € (Fahrtzeit ca. 30 Min.).

Mit dem Auto

Die HZA Hamburger Zollakademie befindet sich in der Innenstadt. Hier finden Sie leider keine einzelnen Parkplätze an den Straßen, sodass wir Ihnen die umliegenden Parkhäuser empfehlen möchten.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und freuen uns, Sie bald in der HZA Hamburger Zollakademie begrüßen zu dürfen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Parkplatzempfehlungen Hamburg (PDF)

Hotelempfehlungen

Sollten Sie für Ihren Aufenthalt in Hamburg ein Hotel benötigen, haben wir Ihnen ein paar Hotels in der Nähe der HZA zusammengestellt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Hotelempfehlungen Hamburg (PDF)

"Sehr angenehme Schulung"

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download
20.08.2020
Hamburg
€ 549,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
11.12.2020
Hamburg
€ 549,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat, Kaffee-/Teepausen sowie ein gemeinsames Mittagessen. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2020 HZA Hamburger Zollakademie