Brexit: Final Countdown – die Uhr tickt.
00 Tage
00 Stunden
00 Minuten
00 Sekunden

mehr erfahren

28.07.2020

Brexit: UK stellt ab 2021 Unternehmen vor neue Herausforderungen

Brexit: UK stellt ab 2021 Unternehmen vor neue Herausforderungen

Das Vereinigte Königreich hat am 13. Juli 2020 ein Dokument zum zukünftigen Warenverkehr mit der EU veröffentlicht. Auf über 200 Seiten beschreibt The Border Operating Model die generellen Abläufe und Bedingungen für den Handel zwischen der EU und Großbritannien, die ab dem 1. Januar  2021 in Kraft treten.  

„The Border with the European Union“

Das Vereinigte Königreich hat ein 206-seitiges Dokument für die Zeit nach dem Brexit - als souveräner Staat mit Außengrenzen - mit dem Titel: „The Border with the European Union – Importing and Exporting Goods“ veröffentlicht. Die Einführung und vollständige Umsetzung der zukünftigen Handelsabläufe soll in drei Stufen erfolgen.

Die erste Stufe startet am 1. Januar 2021

Für den Zeitraum von 6 Monaten entfallen Vorabanmeldungen (Saftey and Security Declarations) für alle Waren. Ebenso können Zollanmeldungen in diesen 6 Monaten für die meisten Waren nachträglich eingereicht werden.

Für zu zahlende Zölle gibt es die Möglichkeit eines Zahlungsaufschubs. Die Zahlung wird dann spätestens bei vollständiger Einfuhranmeldung fällig.

Für genehmigungs- bzw. verbrauchsteuerpflichtige Güter (z.B. Alkohol und Tabak) gilt dies nicht. Hier muss direkt bei der Einfuhr die vollständige Anmeldung getätigt werden.

Für lebende Tiere sowie Pflanzen und Pflanzenprodukte mit hohem Risiko sind Voranmeldung und Gesundheitsnachweise erforderlich.

Die zweite Stufe beginnt im April 2021

… mit Anpassungen bei den Kontrollen bei der Einfuhr von tierischen Produkten, Fisch, Schalentieren, lebenden Tieren sowie von Pflanzen und Pflanzenprodukten.

Die dritte und letzte Stufe erfolgt im Juli 2021

Vorabanmeldungen werden für alle Einfuhren verpflichtend. Für alle Importe sind die Zollanmeldungen sofort zu erledigen und die Einfuhrabgaben sofort zu leisten. Kontrollen bei der Einfuhr von tierischen Produkten sowie von Pflanzen und Pflanzenprodukten werden weiter verstärkt.

Eine genaue Ablauferklärung für den Import und Export von Waren nach Großbritannien ab Januar 2021 kann hier eingesehen werden. Die HZA wird für Sie die weiteren Entwicklungen genauestens verfolgen und regelmäßig in ihren News über sämtliche Änderungen bzgl. des Brexit berichten.

pf

Unsere Seminarempfehlungen:

Für den Handel zwischen der EU und Großbritannien werden ab dem kommenden Jahr großflächige Veränderungen erwartet. Für einen möglichst reibungslosen Umgang mit den neuen Regelungen zum Warenverkehr hat das Vereinigte Königreich in einem ausführlichen Dokument zusätzliche Anleitungen für den Import und Export nach Großbritannien veröffentlicht.

Wie können Sie Ihr Unternehmen jetzt rüsten für 2021? Es macht Sinn, dass Sie gut ausgebildete Zollsachbearbeiter aufstellen, um diese neuen Herausforderungen für Sie bestmöglich umzusetzen. Alles zum großen Überblick und worauf dabei im Einzelnen zu achten ist, erfahren Sie von unseren Experten - stets aktuell und auf dem neuesten Stand - bei unseren Zertifikatslehrgängen, Seminaren, in der Exportkontroll- und Zollberatung und in Inhouse Trainings.

Zoll Seminare

Seminarübersicht - PDF

© 2020 HZA Hamburger Zollakademie