05.01.2021

Zoll und Außenwirtschaft: Jahresausblick – das erwartet Sie 2021

Zoll und Außenwirtschaft: Jahresausblick – das erwartet Sie 2021

Auch im Jahr 2021 wird es wieder viele Änderungen bzw. Neuerungen zu den Themen Zoll, Exportkontrolle und Steuerrecht geben. Auch der Zoll wurde, wie die meisten von uns, durch die Pandemie in vielen Plänen zurückgeworfen. Somit sollte erneut die Einhaltung der neuen Vorschriften im Rahmen von Zoll- und Außenwirtschaftsprüfungen auch für 2021 wieder im Vordergrund stehen. Einen kurzen Überblick über alle anstehenden Änderungen haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Brexit

Im Jahr 2021 gilt es, die zu erwartenden Lieferverzögerungen nach dem Brexit zu analysieren. Können die Anschlussprozesse in den Unternehmen weiter die aktuellen hohen Standards erfüllen? Oder müssen eventuell in den Unternehmen neue Bewilligungen vom Zoll dafür Sorge tragen, dass Lieferverzögerungen zeitlich abgefedert werden können? Werden die neuen Ursprungsregeln in Bezug auf das neue Abkommen im Unternehmen richtig umgesetzt? Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie unsere Seminare "Praxiswissen Brexit", "Praxiswissen Warenursprung und Präferenzen", "Vereinfachungen im Präferenzrecht - Ermächtigter Ausführer und REX" und "Lieferantenerklärung in der Praxis".

Einfuhrumsatzsteuer: Verschiebung des Fälligkeitszeitpunktes

Durch die nun eingeführte Verlängerung der Frist soll die Liquidität von einführenden Unternehmen
verbessert werden, da zum späteren Fälligkeitszeitpunkt das Vorsteuerguthaben des jeweiligen Geschäfts bereits vorhanden sein sollte, um es mit der Einfuhrumsatzsteuerschuld zu verrechnen.

Freihandelsabkommen

Erfahren Sie mehr über aktuelle rechtliche Änderungen und die aktuellen Stände der Verhandlungen über die Freihandelsabkommen (wie z.B. Indien, Australien und Neuseeland). Diese haben konkrete Auswirkungen auf Sie und Ihr Unternehmen, es entsteht daraus ein Handlungsbedarf bei Ihren Präferenzmaßnahmen. 

Digitalisierung weiterer Zollverfahren im ATLAS-Verfahren im Rahmen des Unionszollkodex (UZK)

Beim Thema Digitalisierung konnten letztes Jahr nicht alle Erwartungen erfüllt werden. Die versprochenen positiven Auswirkungen des neuen IT-Verfahrens „ZELOS“ sind bisher noch nicht umgesetzt worden. Somit bleibt auch hier die Frage, ob der für Sommer 2021 geplante Termin gehalten werden kann? Werden die Softwarehäuser die Möglichkeit bekommen, rechtzeitig die Zertifizierungen in diesem Bereich beim Zoll zu erwirken?

ATLAS

Bei ATLAS-IMPOST gab es eine Terminverschiebung seitens des Zolls, auch hier soll es ab Sommer 2021 jetzt verpflichtend werden. Das neue ATLAS-Release 9.1 wird zollseitig voraussichtlich am 6. März 2021 vollständig in den Echtbetrieb implementiert. Parallel wird das Ausfuhrverfahren AES-Release 3.0 ebenfalls zum 6. März 2021 in Betrieb gehen. Wie gut sind Sie und Ihre Mitarbeiter auf die zu erwartenden Umstellungen vorbereitet? 

EU-DUAL-USE-Verordnung

Wann und wie kommt die Reform der EU-DUAL-USE-Verordnung? Die EU-Kommission hat die neuen Änderungen konkretisiert, mit ihrem Start ist ebenfalls im Jahr 2021 zu rechnen.

Chinesisches Exportkontrollgesetz

Haben Sie das seit dem 1. Dezember 2020 in Kraft getretene chinesische Exportkontrollgesetz im Blick? Welche Gefahren bestehen für Ihr Unternehmen, wenn Sie auf die neuen chinesischen Sanktionslisten bzw. Warnlisten der chinesischen Regierung kommen?

Erweiterung EMCS-Verfahren

Mit dem Referentenentwurf eines Siebten Gesetzes zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen soll u.a. das EMCS-Verfahren auf grenzüberschreitende Beförderungen von im steuerrechtlich freien Verkehr befindlichen Erzeugnissen ausgeweitet werden. Bislang fanden diese Beförderungen auf Grundlage von Begleitdokumenten in Papierform statt. Hersteller und Händler verbrauchsteuerpflichtiger Waren sollten zeitnah ihre Betroffenheit prüfen.

Brennstoffemissionshandelsgesetz: Einführung eines CO2-Preises in Deutschland

Zum 1. Januar 2021 wird ein Preis für CO₂-Emissionen in Deutschland eingeführt. Der CO₂-Preis führt zu höheren Energiepreisen für alle Verbraucher fossiler Brennstoffe. Mineralölprodukte wie Benzin, Diesel, Kerosin und Heizöl sowie Erdgas und Flüssiggas verteuern sich bereits ab 2021. Ab 2023 kommen auch feste Brennstoffe wie Mischstoffe, Kohle und Abfallstoffe hinzu. Biogene Brennstoffe werden dagegen nicht mit dem neuen CO₂-Preis belastet.

IT-Projekt MoeVe Zoll: Elektronische Übermittlung verbrauchsteuerrechtlicher Erklärungen

Verbrauchsteuerrechtliche Erklärungen, wie Steueranmeldungen, Steuerentlastungsanträge und Anträge auf Erlaubnis, sollen zukünftig elektronisch abgeben werden. Auch Steuerbescheide sollen digital abgerufen werden. Der Zugang soll über eine zentrale Internetplattform der Zollverwaltung erfolgen – dem Bürger- und Geschäftskundenportal. Bereits Anfang 2021 sollen mit der ersten Ausbaustufe Energiesteueranmeldungen elektronisch eingereicht werden können.

Plastiksteuer: Neue Verbrauchsteuer auf unrecycelte Kunststoffe?

Eine von den Mitgliedstaaten zu tragende Abgabe auf nicht recycelten Plastikmüll aus Verpackungsabfällen zur Finanzierung des EU-Haushaltes ab dem 1. Januar 2021 wurde bereits beschlossen. Nun stellt sich die Frage nach der Refinanzierung auf nationaler Ebene. Einige Staaten haben bereits konkrete Gesetzesvorschläge zur Einführung einer neuen Kunststoffsteuer ausgearbeitet. Kommt die Plastiksteuer auch in Deutschland?

PB

Unsere Seminarempfehlungen 2021:

Behalten Sie den Überblick, damit auch Ihr Unternehmen zolltechnisch gut vorbereitet im neuen Jahr aufgestellt sein wird. Für den 360 Grad-Rundumblick bieten wir Ihnen neu unsere HZA-Bildungswege© an – als zertifizierte(r) Zollbeauftragte(r), Exportkontrollbeauftragte(r) oder Compliance Manager(in).

Erfahren Sie alles über 2021 von den Experten der Hamburger Zollakademie. Stets aktuell, praxisnah und unter Einhaltung der Hygienestandards – bei unseren Seminaren, Lehrgängen sowie in Inhouse Trainings. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Webinare und – neu! – viele Hybridveranstaltungen (Seminare mit Livestream) an.

Bleiben Sie gesund. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2021!

Zoll Seminare

Seminarübersicht 2021 - PDF

© 2021 HZA Hamburger Zollakademie