29.06.2021

Zoll: Neue digitale Informationsmöglichkeit durch den Chatbot ‚TinA‘

Zoll: Neue digitale Informationsmöglichkeit durch den Chatbot ‚TinA‘

Ab dem 1. Juli 2021 stellt der Zoll seinen neuen Chatbot ‚TinA‘ als zusätzliche Informationsmöglichkeit zur Verfügung. Der neue Chatbot beantwortet allen Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen selbständig und rund um die Uhr Fragen zu den Themen „E-Commerce“ sowie den „Auswirkungen des Brexit“. Der noch zur Verfügung stehende ‚Brexit-Bot‘ wird auf der Internetseite des Zolls durch ‚TinA‘ ersetzt.

Chatbot ‚TinA‘

Im Rahmen der umfangreichen Änderungen im E-Commerce-Bereich hat der Zoll den neuen Chatbot ‚TinA‘ als digitale Informationsmöglichkeit geschaffen. ‚TinA‘ beantwortet selbständig sämtliche Fragestellungen zu Themen rund um den Zoll via Chatinteraktion. Diese digitale Anwendung wird ressortübergreifend von der Zollverwaltung, dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) zur Verfügung gestellt.

‚TinA‘ ist mehrsprachig und verfügt über selbstlernende KI-Komponenten

‚TinA‘ ist mehrsprachig konzipiert und kann Auskünfte in deutscher und englischer Sprache geben. Zusätzlich bildet sich der Chatbot stetig selbst über eigene lernende KI-Komponenten weiter und kann damit sein Informationsangebot kontinuierlich ausbauen.

Link zu ‚TinA‘

Unter diesem Link ist die Anwendung der Bundesbots direkt erreichbar und steht ab sofort zur Verfügung. Wenn Sie die Datenschutzhinweise akzeptiert haben, können Sie ‚TinA‘ auch zu den neuen Themenschwerpunkten „E-Commerce“ sowie den „Auswirkungen des Brexit“ gern Ihre eigenen Fragen stellen (oder auf angebotene Themenschwerpunkte klicken). Hier erhalten Sie 24/7 möglichst aktuelle Informationen rund um den grenzüberschreitenden Waren-, Personen- und Dienstleistungsverkehr.

pf

Unsere Empfehlungen:

Ab dem 1. Juli 2021 treten umfangreiche Änderungen im Bereich E-Commerce in Kraft (HZA berichtete am 25. Mai 2021). Diese betreffen unter anderem die Bestellung von Waren über das Internet sowie den Wegfall der bisherigen Freigrenze von 22 Euro für eine Einfuhrabgabenbefreiung. Für übersichtliche und aktuelle Informationen zu vielen Zollthemen kann der Chatbot ‚TinA‘ rund um die Uhr befragt werden. Viele weitere Möglichkeiten zum Wissensaufbau, zur Vertiefung und aktuelle Informationen erhalten Sie digital oder persönlich in den Seminaren von den Experten der Hamburger Zollakademie:  

Zoll Seminare

Webinare & Livestreams

Seminarübersicht 2021 - PDF

© 2021 HZA Hamburger Zollakademie