Hinweise zur aktuellen Lage – Hamburger Zollakademie. Mit Sicherheit von Experten lernen.

Viele Maßnahmen helfen Ihnen über die Schwelle – Infektionsschutz und allgemeine Hygienemaßnahmen.

mehr erfahren

12.12.2019

Steuern: Wie Sie ab 2020 Dokumente zur Außenprüfung aufbewahren

Steuern: Wie Sie ab 2020 Dokumente zur Außenprüfung aufbewahren

Mit dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 28. November 2019 wurden die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ neu gefasst. Demnach ist vorgesehen, dass ab 1. Januar 2020 für eine Außenprüfung alle zur Auswertung der Daten notwendigen Strukturinformationen in maschinell auswertbarer Form durch das geprüfte Unternehmen bereitgestellt werden müssen.

Anwendbarkeit der Neufassung ab 2020

Das Schreiben des Bundesfinanzministeriums und die darin enthaltenen Grundsätze gelten ab dem 1. Januar 2020. Es ist auf Besteuerungszeiträume anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2019 beginnen.

HZA Seminarempfehlung

Zeitgemäße Anforderungen an elektronische Form

Mithilfe der GoBD wird es den Steuerpflichtigen ermöglicht, Anforderungen zu erkennen, wenn sie ihre Buchführung in elektronischer Form vornehmen. Zudem betrifft das Schreiben auch die Aufbewahrung der Bücher und Aufzeichnungen in elektronischer Form und verschiedene andere Aspekte einer digitalisierten Buchführung. Das wird der Praxis gerecht, in der eine elektronische Erfassung von Daten üblich ist.

ajs

Unsere Seminarempfehlungen:

Im Jahr 2014 hatte das Bundesfinanzministerium mit Schreiben vom 14. November 2014 umfangreiche „Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ veröffentlicht. Mehr erfahren Sie in den Seminaren der Hamburger Zollakademie – stets aktuell und auf dem neuesten Stand:

Umsatzsteuer Seminare

Seminarübersicht  2020 - PDF

© 2020 HZA Hamburger Zollakademie