07.01.2020

Zoll: FAQ für neue IT-Anwendung ZELOS veröffentlicht

Zoll: FAQ für neue IT-Anwendung ZELOS veröffentlicht

Im November 2019 veröffentlichte der Zoll die Inbetriebnahme der neuen IT-Anwendung ZELOS, mit deren Hilfe schnellere Abfertigungen für Zollstellen und Wirtschaftsbeteiligte als Teilnehmer erfolgen können. Die HZA berichtete am 3. Dezember 2019 in ihrer HZA-News darüber. Nun stellt der Zoll auf seiner Homepage FAQ für die Anwendung zur Verfügung.  

Fragen und Antworten – FAQ

Die FAQs beinhalten Antworten des Zolls auf die besonders häufig gestellten Fragen, die im Rahmen der Anwendung von ZELOS relevant sind. Hier werden z.B. sämtliche Bedenken über mögliche erhöhte Datenvolumen bezüglich der Dokumentenschnittstellen thematisiert. Ergänzend werden Ihnen hier sämtliche Fragen zur allgemeinen Nutzung von ZELOS durch hilfreiche Informationen des Zolls beantwortet.

Beschränkung auf eine maximale Datenmenge

Pro Nachricht ist eine maximale Datenmenge von bis zu 20 MB zulässig.

HZA Seminarempfehlung

Ende des Übergangszeitraums

Aktuell ist die Anwendung von ZELOS noch fakultativ. Sie wird aber für alle ATLAS-Teilnehmer ab September 2022 verpflichtend werden. Es wird daher empfohlen, sich möglichst zeitnah mit der neuen IT-Anwendung auseinanderzusetzen und die eigenen Prozesse dahingehend zu optimieren. Die FAQ können hierbei eine adäquate Unterstützung darstellen.  

pf

Unsere Seminarempfehlungen:

ZELOS ist die Abkürzung für "zentraler Austausch von Unterlagen, Anfragen oder Stellungnahmen". Es handelt sich um eine neue IT-Anwendung, die im Rahmen des ATLAS Release 9.0 eingeführt wurde, um Prozesse der Zollabfertigung medienbruchfrei gestalten zu können. Erfahren Sie alles über ZELOS in den Seminaren der Hamburger Zollakademie – stets aktuell und auf dem neuesten Stand:

Zoll Seminare

Seminarübersicht 2020 - PDF

© 2020 HZA Hamburger Zollakademie