03.05.2022

Zoll: UK verschiebt erneut die Einführung der Grenzkontrollen

Zoll: UK verschiebt erneut die Einführung der Grenzkontrollen

Das Vereinigte Königreich (UK) hat am 28. April 2022 darüber informiert, dass die Einführung der Zollkontrollen des UK für EU-Waren in punkto Brexit erneut verschoben werden. Der Krieg gegen die Ukraine und die damit einhergehenden gestiegenen Energiepreise sowie Probleme bei den Lieferketten stellten die Konsumenten bereits jetzt vor große Herausforderungen. Das britische Parlament hat sich daher gegen den Start der Grenzkontrollen im Juli 2022 ausgesprochen.

Kein Beginn von Zollkontrollen für Waren aus der EU in das UK ab Juli 2022

Der Beginn der Zollkontrollen für Waren aus der EU in das Vereinigte Königreich (UK) findet nun doch nicht im Juli 2022 statt und wird erneut – voraussichtlich auf das Ende des Jahres 2023 – verschoben. Damit können bis zu diesem Zeitpunkt Waren unverändert nach Großbritannien verbracht werden. Es sind bis dahin keine summarischen Eingangsabmeldungen abzugeben und es werden auch keine physischen Kontrollen von SPS-Waren vorgenommen. Des Weiteren müssen keine Veterinärbescheinigungen oder Pflanzengesundheitszeugnisse vorgelegt werden. Das Einfuhrverbot von gekühlten Fleischerzeugnissen tritt ebenfalls vorerst nicht in Kraft.

Aufgrund des Brexit kontrolliert die Europäische Union bereits seit Januar 2021 die Waren aus Großbritannien. Die Einführung der Grenzkontrollen aber von der EU nach Großbritannien wurde nun mehrmals verschoben (HZA berichtete) und sollte zuletzt zum Juli 2022 stattfinden.

Die erneute Verschiebung wird von Seiten der britischen Regierung mit unterschiedlichen Gründen erklärt. Die Nachwirkungen von dem Brexit, dazu von der Corona-Pandemie sowie die noch immer andauernden Lieferkettenengpässe treffen nun auf neue Herausforderungen, die mit Russlands Krieg gegen die Ukraine einhergehen. Der Brexitminister Jacob Rees-Mogg erklärte, dass es nicht richtig sei, den Unternehmen in der aktuellen Situation zusätzliche administrative Anforderungen aufzubürden, die diese Kosten dann auf die Konsumenten abwälzen, die bereits einem finanziellen Druck unterliegen.

pf

Unsere Empfehlungen:

Wie vertraut sind Sie und Ihr Unternehmen im Umfeld aller wachsenden Herausforderungen mit den Formalitäten und Abläufen einer Ausfuhr nach Großbritannien oder in andere Staaten? Die Experten der Hamburger Zollakademie unterstützen Ihr Unternehmen dabei, aktuelle Grenzkontrollen und Abläufe rund um Zoll und Compliance im Blick zu haben:

Zoll Seminare

Webinare & Livestreams

Seminarübersicht 2022 - PDF

© 2022 HZA Hamburger Zollakademie