20.12.2023

Die Rentiere sind los – wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten!

Die Rentiere sind los – wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten!

Magisch! Psst! Es sind schon die ersten der acht Rentiere unterwegs – auf ihrer Reise zur Weihnachtswerkstatt am Nordpol. Begleitet von Goldglitzer, umgeben von Sternenstaub! Hätten Sie es gewusst? Damit können sie in null Komma, hüstel, Nanosekunden in ihren Flugmodus gehen! Und sogar den randvoll beladenen Schlitten mit dem vollschlanken Santa Claus und den Millionen, Milliarden Geschenkpaketen durch die Lüfte über alle Grenzen ziehen! Doch, apropos „Grenzübertritte“! Hab Acht, lieber Rudolph! Werden Waren und Rohstoffe aus einem Drittland in die EU eingeführt, so müssen sie bei einem Zollamt angemeldet werden!

Die Rentiercrew wird in der Weihnachtswerkstatt am Nordpol alle zwölf Monate vom Weihnachtsmann höchstpersönlich auf Vollzähligkeit geprüft – und einem Boxenstopp unterzogen. So schallt es mit tiefer, donnernder Stimme weit durch die eisige Winterluft: „Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner und Blitz und … Rudolph? … Äh, … Ruuudooolph?“ (Doch Rudolph modelt gerade noch mit seiner roten Nase für die Hamburger Zollakademie).

Kennen Sie die Herausforderungen rund um Zoll & Außenwirtschaft, die sich dem Weihnachtsbusiness stellen?

Geschenke aus Rohstoffen und aus Einzelteilen herstellen und weiterbearbeiten. Geschenke tarifieren. Geschenke exportieren.

Ob Warenursprung und Präferenzen: die aktuellen Präferenzabkommen mit der EU kennen; die richtige Einreihung ihrer Geschenke in den Zolltarif, um Fehler und Nachzahlungen zu vermeiden; die Einfuhr von Waren und Rohstoffen aus einem Drittland in die EU; die Ausfuhr von Geschenken über viele Grenzen …

Ok. Genau hier verraten wir ihnen ein bislang gut gehütetes Geheimnis, das dicke Buch „mit den Wunschlisten“, mit dem der Weihnachtsmann gern gutmütig und mit Brille lesend abgebildet ist, … dieses dicke Buch, es umfasst das KOMPLETTE Zollrecht, Außenwirtschaftsrecht, Compliance-Recht, Umsatzsteuerrecht und das Verbrauchsteuerrecht. Jetzt ist es raus!

Abgaben für Einfuhren bestimmter CO2-intensiver Produkte zahlen. Nachhaltigkeit entlang der Lieferketten.

Hat Santa Claus ein Auge auf einen CO2-Grenzausgleich? Durchaus. Für die in bestimmten CO2-intensiven Produkten eingebetteten Treibhausgase müssen in Zukunft CBAM-Zertifikate erworben werden. Da die neue Regelung zunächst die Einfuhren u.a. besonders auch von Elektrizität, Eisen, Stahl (und Erzeugnissen hieraus) Aluminium und Chemikalien erfasst, die durchaus bei der Herstellung und Verarbeitung von Spielwaren eine Rolle spielen können, achtet Santa Claus streng auf den CO2-Grenzausgleich!