27.03.2019

Warenursprung und Präferenzen: Die letzte Registrierungsphase von begünstigten Ländern im Allgemeinen Präferenzsystem (APS) hat begonnen

Warenursprung und Präferenzen: Die letzte Registrierungsphase von begünstigten Ländern im Allgemeinen Präferenzsystem (APS) hat begonnen

Mit der Einführung des Systems des registrierten Ausführers (REX) wird die Dokumentation des präferenziellen Ursprungs von Waren im Allgemeinen Präferenzsystem (APS) umgestellt. Seit dem 1. Januar 2019 haben die ausstehenden begünstigten Länder diese Registrierungsmöglichkeit. Mit Meldung vom 20. März 2019 hat der Zoll an den Beginn der letzten Registrierungsphase von begünstigten Ländern im Allgemeinen Präferenzsystem (APS) erinnert.

Vollständige Einführung des REX-Systems soll bis Juni 2020 abgeschlossen sein

Am 1. Januar 2019 mit der Registrierung im System des registrierten Ausführers im APS begonnen, soll die vollständige Einführung bis 30. Juni 2020 abgeschlossen sein. Bis dahin gibt es allerdings je nach Registrierungsfortschritt des betreffenden Landes ein deutlich abweichendes Spektrum an zulässigen Präferenznachweisen bis hin zur temporären Nichtgewährung von Präferenzen bei Einfuhren aus bestimmten Ländern im Allgemeinen Präferenzsystem.

Die verschiedenen Stadien des Systems

Der "REX-Status" eines begünstigten Landes kann sich in folgenden verschiedenen Stadien befinden:

  • Vollständige (effektive) Anwendung des REX-Systems und Übergangszeitraum ist beendet;
  • Effektive Anwendung des REX-Systems und Übergangszeitraum noch nicht beendet;
  • Keine effektive Anwendung des REX-Systems und Übergangszeitraum noch nicht beendet;
  • Keine effektive Anwendung des REX-Systems und Übergangszeitraum beendet (in diesem Fall ist eine Präferenzgewährung derzeit nicht möglich).

Kategorisierung der begünstigten Länder

Zu welcher Kategorie ein begünstigtes Land gehört, können Sie anhand einer Tabelle auf der Internetseite der Europäischen Kommission über die Angaben "Effective application date of the REX system" (Zeitpunkt der effektiven Anwendung des REX-Systems) und "End of the transition period" (Ende des Übergangszeitraum) ermitteln.

Hinsichtlich der zulässigen Präferenznachweise ist dabei immer entscheidend, ob zum Zeitpunkt der Ausstellung bzw. Ausfertigung des Präferenznachweises die Ausstellung bzw. Ausfertigung zulässig war.

Die für eine Präferenzgewährung zulässigen Nachweise für den präferenziellen Ursprung in einem begünstigten Entwicklungsland sind gegliedert nach dem REX-Status eines Landes in einer Tabelle auf der Informationsseite des Zolls angegeben.

ajs

Unsere Seminarempfehlungen:

Der Unionszollkodex (UZK) fordert die Umstellung auf das System des registrierten Ausführers (REX). Im Rahmen des Allgemeinen Präferenzsystems (APS) kommt auch der REX zum Einsatz: Damit ausgefertigte Erklärungen zum Ursprung in der EU anerkannt werden können, müssen begünstigte Länder die Registrierung im REX-System vornehmen. Aktuelles zu den Themen Warenursprung und Präferenzen sowie zu den wichtigsten Neuerungen des UZK bereiten unsere Experten für Sie in den Praxisseminaren der Hamburger Zollakademie auf - und machen Sie fit:

Warenursprung Seminare

© 2019 HZA Hamburger Zollakademie