Antrag und Management von Bewilligungen und Sicherheiten nach UZK

Handlungsbedarf und Praxistipps

Praxisseminar, 1-tägig, 09:00 bis 16:30 Uhr

Der UZK stellt neue Herausforderungen an die Inhaber zollrechtlicher Bewilligungen, einschließlich der AEO-Bewilligungen. 

Seit dem 1. Mai 2019 besteht eine Pflicht zur Sicherheitsleistung nicht nur für entstandene, sondern auch für möglicherweise entstehende Zollschulden. Insoweit gilt es, die bestehenden Möglichkeiten zur Bewilligung einer ermäßigten Gesamtsicherheit (einschließlich einer Befreiung) sinnvoll zu nutzen. 

Gem. Art. 23 (Bewilligungskriterien) und Art. 156 IA (Referenzbetrag) stellt der UZK höhere Anforderungen an die Überwachung von Bewilligungen und Sicherheiten, auf die sich die Wirtschaftsbeteiligten einstellen müssen. 

Zudem gilt es, neue Verfahrensgestaltungen bei der vorübergehenden Verwahrung und den besonderen Verfahren (Veredelung, Lagerung, Verwendung) bzw. grenzüberschreitenden Bewilligungen auszuloten. 

Unser Experte stellen Ihnen - aus der Sicht eines Rechtsanwalts - die Auswirkungen des UZK auf Ihre Bewilligungen und Sicherheiten dar. Er erläutert Ihnen, wie Sie die möglichen Vereinfachungen nutzen können und welche Überwachungspflichten Sie als Unternehmen treffen. 

Anhand von Praxisbeispielen, Checklisten und Übungen in Gruppen erkennen und trainieren Sie hier den konkreten Handlungsbedarf für Ihr Unternehmen.

Inhalt

  • Die Regeln über Entscheidungen und Bewilligungen
  • Antrag auf zollrechtliche Vereinfachungen
    • Neuantrag bzw. Antrag auf Verlängerung einer Bewilligung
    • Bewilligungskriterien nach Art. 39 UZK
  • Antrag Bewilligung Gesamtsicherheit
    • Berechnung Referenzbetrag
    • Reduktionsmöglichkeiten und deren Nutzung
    • Verfahrensspezifische Besonderheiten (insb. Vereinfachungen Versand)
  • Pflichten im Rahmen der Überwachung zollrechtlicher Bewilligungen
    • Überwachung der Bewilligungskriterien mit Checklisten
    • Überwachung des Referenzbetrages im Rahmen einer Gesamtsicherheit
  • Bewilligung Besondere Verfahren
    • Rückwirkende Bewilligung
    • Übertragung von Rechten und Pflichte
    • Beförderung
    • Aufzeichnungen
    • Sicherheiten
  • Bewilligung Verwahrungslager
    • Kurzfristige Verwahrung
    • Bewilligungsantrag
    • Gestaltungsmöglichkeiten (Beförderung, Gemischtlagerung)
  • Mitgliedstaaten übergreifende Bewilligungen
    • EU-Traderportal
    • Konsultationsverfahren
    • Sicherheiten

Tagesablauf

ab 8:45 Uhr

Empfang

9:00 Uhr

Beginn des Seminars

10:45 Uhr - 11:00 Uhr

Tee- und Kaffeepause

12:30 Uhr - 13:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

15:00 Uhr - 15:15 Uhr

Tee- und Kaffeepause

ca. 16:30 Uhr

Ende des Seminars und Austeilung der Teilnehmerzertifikate

Das Seminar richtet sich vorwiegend an die Leiter und Mitarbeiter von Zollabteilungen in import-/exportorientierten Unternehmen, Speditionen und sonstigen Dienstleistern (z.B. Steuerberater, Rechtsanwälte). Ferner richtet es sich an Mitarbeiter, die mit Zollvorgängen in Unternehmen befasst sind.

Angesprochen sind ebenfalls Geschäftsführer und Ausfuhrverantwortliche sowie Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen von Unternehmen. 

Vorkenntnisse im Zollrecht sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

10.12.2021
Michael Lux

Michael Lux

Michael Lux, Rechtsanwalt, ist in Brüssel im internationalen, europäischen und deutschen Zoll- und Außenhandelsrecht, insbesondere in den Bereichen allgemeines Zollrecht, Zollverfahren, Zolltarif, Zollwert, Zollschuld, Antidumpingzölle, Schutz gegen Pirateriewaren und Freiheit des Warenverkehrs innerhalb der EU tätig. Zuvor hat Michael Lux 25 Jahre als Referatsleiter bei der EU-Kommission im Zollbereich (Zollrecht, Zolltarif, Zollverfahren, Zollschuld, Zollwert) gearbeitet. Er war u. a. an der Ausarbeitung des Unionszollkodex beteiligt.  

Michael Lux ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Europäischen Forums für Außenwirtschaft, Zölle und Verbrauchsteuern (EFA) und des Herausgeberbeirats des Global Trade and Customs Journal sowie der AW-Prax. Michael Lux hat zahlreiche Artikel, Kommentare und Lehrbroschüren über die Einfuhr und Ausfuhr von Waren auf Deutsch und Englisch verfasst. Er ist Autor des Lehrbuchs „Das Zollrecht der EG“, Mitautor des Praxisleitfadens „Zoll und Mehrwertsteuer“ (beide Bundesanzeiger Verlag), sowie des Werkes „Textfassung und Leitfaden UZK“ (Mendel Verlag). Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit hält Michael Lux regelmäßig Seminare für Unternehmen aller Branchen in seinem Themenbereich.

Keine Kartendarstellung möglich

Ihre aktuelle Cookie-Einstellung erlaubt uns leider nicht, hier Google Maps anzuzeigen.

Cookie Einstellungen anpassen

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Die HZA Hamburger Zollakademie liegt zentral zu den U-/S-Bahn und Bus-Stationen am Hauptbahnhof. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 5 Minuten Fußweg zu uns.
Am einfachsten finden Sie Ihren schnellsten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Seite des HVV.

Vom Flughafen

Auch vom Flughafen können Sie mit der S-Bahn (S1) bis zum Hauptbahnhof fahren. Ein Taxi kostet unter „normalen“ Verkehrsumständen ca. 29,00 € (Fahrtzeit ca. 30 Min.).

Mit dem Auto

Die HZA Hamburger Zollakademie befindet sich in der Innenstadt. Hier finden Sie leider keine einzelnen Parkplätze an den Straßen, sodass wir Ihnen die umliegenden Parkhäuser empfehlen möchten.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und freuen uns, Sie bald in der HZA Hamburger Zollakademie begrüßen zu dürfen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Parkplatzempfehlungen Hamburg (PDF)

Hotelempfehlungen

Sollten Sie für Ihren Aufenthalt in Hamburg ein Hotel benötigen, haben wir Ihnen ein paar Hotels in der Nähe der HZA zusammengestellt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Hotelempfehlungen Hamburg (PDF)

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download
10.12.2021, 09:00 - 16:30 Uhr
Hamburg
€ 495,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat, Kaffee-/Teepausen sowie ein gemeinsames Mittagessen. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2021 HZA Hamburger Zollakademie