Update Zoll- und Außenwirtschaftswissen 2023

Zollpraxis: Alle relevanten Änderungen und Neuerungen

Webinar, 0,5-tägig

Der zollpraxisorientierte Rundumblick 2022 - so wappnet die Hamburger Zollakademie Sie mit einem Update für all die vielen großen und kleinen Herausforderungen im neuen Jahr! Gebündelt. Kompakt. Übersichtlich.

Unser Experte informiert Sie über die wichtigsten Veränderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht für 2021 sowie zu Anpassungen in Verfahren und Prozessen.

Das Webinar ist ideal als Update für Ihre Zollpraxis in 2021. Erkennen Sie anhand der einzelnen praktischen Änderungen und Neuerungen für das neue Jahr die Relevanz für Ihr Unternehmen. Gewinnen Sie mehr an Überblick, können Sie Ihre Zollprozesse 2021 anpassen. Unser Experte fasst für Sie verschiedene Themenbereiche – wie u.a. ATLAS, Exportkontrolle, Brexit sowie Warenursprung und Präferenzen – anschaulich zusammen.

Großen Anteil im Update-Webinar werden die Auswirkungen des Brexit auf die Verfahrensprozesse mit Großbritannien haben. Auch die Herausforderungen von ATLAS-IMPOST, ZELOS und die Möglichkeit der Schiebung der Einfuhrumsatzsteuer werden Ihnen erörtert.

Auf vielfachen Wunsch wird auf die Auswirkungen der Änderungen der Lieferbedingungen und die Folgen für die Gestaltungsmöglichkeiten Ihrer Verträge eingegangen.

Bei der Exportkontrolle spricht unser Experte Themen für 2021 – wie etwa die Reform der Dual-Use-Verordnung und das chinesische Exportkontrollgesetz – an.

Behalten Sie durch das Update-Webinar den Überblick, damit auch Ihr Unternehmen zolltechnisch gut vorbereitet durch das Jahr 2021 geht.

Inhalt

  • Außenwirtschaft im Überblick
    • Brexit
      • Aktueller Stand
      • Auswirkungen auf Ihre Zollprozesse
      • Anpassung der Vertragsbedingungen für Import und Export
      • Handlungs- und Praxistipps
  • Zollpraxis
    • Neuerungen im Warenursprungs- und Präferenzrecht
      • Vietnam
      • Aktuelles zum REX
      • Aktuelles zum CETA-Abkommen
    • ATLAS-UPDATES
    • ATLAS-IMPOST
    • Möglichkeit der Schiebung der EUST
    • ZELOS
  • Exportkontrolle
    • Chinesisches Exportkontrollgesetz
    • Stand und Auswirkungen der Reform der EU-Dual-Use-VO
    • Gestiegene Bedeutung der Exportkontrolle beim Technologietransfer
    • Hinweise und Informationen des BAFA
  • Lieferbedingungen
    • Überblick über die Neuerungen und Änderungen
    • Hinweise zu Handlungsbedarf und neuen Gestaltungsmöglichkeiten

Tagesablauf

ab 8:45 Uhr

Empfang/ Öffnung des Webinarraums

9:00 Uhr

Durchführung Seminar / Webinar (inkl. Pause)

ca. 12:00 Uhr

Ende des Seminars/Webinars

Das Seminar richtet sich an alle Zoll- und Exportbeauftragten, Leiter und Mitarbeiter von Zoll-, Vertriebs-, Import- und Exportabteilungen in Unternehmen, Speditionen und sonstigen Dienstleistern. Ideal ist dieses Seminar auch für alle Teilnehmer, die das Zertifikat „Geprüfte Zollfachkraft“ erlangt haben und die ein Update für 2021 erhalten möchten. Angesprochen sind ebenfalls alle, die ihr zollrechtliches Wissen vertiefen, erweitern oder auffrischen wollen.

Vorkenntnisse im Zollrecht werden vorausgesetzt.

weitere Referenten folgen in Kürze

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Webinarunterlage und ein Teilnehmerzertifikat. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2022 HZA Hamburger Zollakademie