Webinar - Das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Auswirkungen auf Unternehmen und Zulieferer

Online, 2,5 Stunden

Am 11. Juni 2021 hat der Bundestag das „Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ (Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz) verabschiedet.

Unsere Experten informieren Sie über das verabschiedete Gesetz und erklären Ihnen, worauf sich Unternehmen vorbereiten sollten.

Das Lieferkettengesetz verpflichtet Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechtsstandards in ihrer Lieferkette. Monitoring, Berichts- und Handlungspflichten: Unternehmen müssen ihre Zulieferer zukünftig streng auf die Einhaltung der Menschenrechtsstandards hin überprüfen. Unternehmen müssen ihre Compliance-Organisation umgestalten und sollten bereits bei Vertragsverhandlungen mit Zulieferern an das neue Lieferkettengesetz denken. Ein frühes Handeln kann die Folgen des Lieferkettengesetzes bereits jetzt abfedern.

Ein Teil des Webinars wird sich auch den Fragen widmen, welche Konsequenzen Ihnen bei Verstößen drohen und was Sie und Ihr Unternehmen tun können, um Verstöße zu vermeiden. Darüber hinaus erfolgt ein Blick in die Zukunft: Kürzlich hat auch die EU Pläne für einen Richtlinienentwurf zu Sorgfaltspflichten in der Lieferkette vorgelegt.

Schließlich erhalten Sie als Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen und die konkreten Auswirkungen des Gesetzes mit den Experten zu besprechen.


Sie suchen weitergehende Informationen zur Umsetzung des LkSG in der Praxis?

Dann besuchen Sie unser Seminar Der/Die Menschenrechtsbeauftragte

Grundlagen, Anforderungen, Dokumentenmanagement, Anleitungen & Praxisbeispiele

- 2 Tage in Hamburg -

>> Informationen

Praxisnah. Kundennah. Citynah.


Webinarinhalt

 

  • Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten
  • Betroffene Unternehmen, Inhalt der Verpflichtungen, Umfang der Verantwortlichkeit
  • Sanktionen unter dem neuen Sorgfaltspflichtengesetz
  • Erweiterte Klagemöglichkeit für Betroffene
  • Folgen für die Compliance-Organisation
  • Auswirkungen auf laufende und zukünftige Zuliefererverträge
  • Zeit für Ihre Fragen als unser Teilnehmer

 

Webinarablauf

ab ca. 14:15 Uhr

Webinar-Raum wird geöffnet

14:30 - 17:00 Uhr

Durchführung des Webinars

17:00 Uhr

Ende des Webinars

Das Webinar richtet sich vorwiegend an Compliance-Beauftragte, Führungskräfte und Mitarbeiter in Unternehmen mit internationalen Lieferketten. Das Webinar eignet sich auch für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU), die nicht direkt durch das Lieferkettengesetz verpflichtet werden, aber vielfach indirekt die Konsequenzen tragen werden.

13.12.2022
Lothar Harings

Dr. Lothar Harings

Dr. Lothar Harings, Rechtsanwalt, ist Partner der Sozietät GvW Graf von Westphalen in Hamburg und Brüssel. Seine anwaltlichen Tätigkeitsschwerpunkte sind das  Zollrecht, Antidumping- und Antisubventionsrecht, Außenwirtschaftsrecht, Exportkontrolle und Sanktionen. 2012 war er Mitgründer der HZA Hamburger Zollakademie in Hamburg und dort bis Juli 2022 auch Geschäftsführer.

Dr. Lothar Harings ist Vorsitzender des „Europäischen Forums für Außenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zoll e.V. (EFA)“ und Beiratsmitglied des Zentrums für Außenwirtschaft an der Universität Münster. Seit 2012 ist Dr. Lothar Harings verantwortlicher Mitherausgeber für die Bereiche Zoll und Exportkontrolle der Zeitschrift “Recht der Transportwirtschaft”, die monatlich im Verlag C.H. Beck erscheint. Darüber hinaus ist Dr. Lothar Harings bekannt als Mitautor des Praxishandbuches Zoll- und Exportmanagement (Bundesanzeiger Verlag) und als Verfasser zahlreicher Publikationen zum Zoll- und Außenwirtschaftsrecht sowie als Referent bei Tagungen und Veranstaltungen.

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download
13.12.2022, 14:30 - 17:00 Uhr
Webinar
€ 199,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Webinarunterlage und ein Teilnehmerzertifikat als PDF-Datei. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2022 HZA Hamburger Zollakademie