Zoll- und Außenprüfungen in der Praxis

Vorbereitung, Rechtsgrundlagen, Befugnisse und Grenzen der Prüfer

Praxisseminar, 0,5-tägig, 14:00 bis 17:30 Uhr

Zoll- und Außenprüfungen werden bei im Außenhandel tätigen Unternehmen fortlaufend durchgeführt. Prüfungshäufigkeit und Prüfungsumfang sind dabei unterschiedlich und ergeben sich aus einer Risikobewertung des betroffenen Unternehmens unter Berücksichtigung von Warenkreis und Umfang der Teilnahme am Außenwirtschaftsverkehr. Im Durchschnitt werden Zoll- und Außenprüfungen bei den betroffenen Unternehmen alle 3 Jahre durchgeführt.

Diese Prüfungen sind aufwändig und können zu erheblichen finanziellen Einbußen sowie zollrechtlichen Sanktionen führen, wenn zurückliegende Verstöße aufgedeckt werden. Nacherhebungen von Einfuhrabgaben, der Entzug von Bewilligungen sowie gegebenenfalls die Einleitung eines Bußgeld- oder gar Strafverfahrens lassen sich jedoch vermeiden, wenn frühzeitig Weichen für einen korrekten Ablauf der Zoll- und Außenprüfung gestellt werden. Hier hilft eine rechtzeitige Vorbereitung auf die Prüfung bzw. ein laufendes Monitoring der Abläufe im Unternehmen.

Unser Experte gibt Ihnen einen kurzen, praxisnahen Überblick über die Rechtsgrundlagen für die Durchführung von Zoll- und Außenwirtschaftsprüfungen. Dabei werden Ihnen die Befugnisse, aber auch die Grenzen der Prüfer aufgezeigt. Die typischen Prüfungsgegenstände und Abläufe werden dargestellt und anhand von Praxisbeispielen erläutert. Sie erhalten einen praxisnahen Überblick über geeignete Vorbereitungsschritte und hilfreiche Hinweise für die Organisation eines laufenden Monitorings.

Inhalt

  • Rechtsgrundlagen für Zoll- und Außenwirtschaftsprüfungen
  • Ablauf einer Prüfung und Prüfgegenstände
    • Prüfungsanordnung
    • Durchführung der Prüfung
    • Schlussbesprechung und Prüfungsbericht
  • Befugnisse und Grenzen der Prüfer
  • Prüfungsbereicht und drohende Nacherhebung von Einfuhrabgaben
  • Strafrechtliche und bußgeldrechtliche Maßnahmen während der Außenprüfung , Prüfungsabbruch
  • Typische Verfahrensfragen und praktische Beispiele

 

Tagesablauf

ab 13:30 Uhr

Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen

14:00 Uhr - ca. 14:15 Uhr

Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung der Seminarschwerpunkte

15:30 Uhr - 15:45 Uhr

Tee- und Kaffeepause

ca. 17:30 Uhr

Ende des Seminars und Austeilung der Teilnehmerzertifikate

 

Das Seminar richtet sich vorwiegend an die Leiter und Mitarbeiter von Zoll- und Exportabteilungen in exportorientierten Unternehmen, Speditionen und sonstigen Dienstleistern.

Angesprochen sind auch Geschäfts-führer und Ausfuhrverantwortliche sowie Compliance-Beauftragte und Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen von Unternehmen.

Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.

03.04.2019
Marko Uhl

Marko Uhl

Marko Uhl ist Mitarbeiter bei der Generalzolldirektion in Hamburg. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im allgemeinen Zollrecht. Weiterhin kann er auf eine langjährige Beratungspraxis als Rechtsanwalt im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, Exportkontroll- und Sanktionsrecht sowie im Umsatz- und Verbrauchsteuerrecht zurückblicken, die er bei unterschiedlichen nationalen sowie internationalen Beratungsgesellschaften ausübte. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit hält Marko Uhl regelmäßig Seminare in seinem Themenbereich und ist Lehrbeauftragter der Leuphana Universität Lüneburg, an der er in den Fachgebieten Zoll- und Verbrauchsteuerrecht unterrichtet.

 

18.09.2019
Marko Uhl

Marko Uhl

Marko Uhl ist Mitarbeiter bei der Generalzolldirektion in Hamburg. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im allgemeinen Zollrecht. Weiterhin kann er auf eine langjährige Beratungspraxis als Rechtsanwalt im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, Exportkontroll- und Sanktionsrecht sowie im Umsatz- und Verbrauchsteuerrecht zurückblicken, die er bei unterschiedlichen nationalen sowie internationalen Beratungsgesellschaften ausübte. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit hält Marko Uhl regelmäßig Seminare in seinem Themenbereich und ist Lehrbeauftragter der Leuphana Universität Lüneburg, an der er in den Fachgebieten Zoll- und Verbrauchsteuerrecht unterrichtet.

 

04.12.2019
Marko Uhl

Marko Uhl

Marko Uhl ist Mitarbeiter bei der Generalzolldirektion in Hamburg. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im allgemeinen Zollrecht. Weiterhin kann er auf eine langjährige Beratungspraxis als Rechtsanwalt im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, Exportkontroll- und Sanktionsrecht sowie im Umsatz- und Verbrauchsteuerrecht zurückblicken, die er bei unterschiedlichen nationalen sowie internationalen Beratungsgesellschaften ausübte. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit hält Marko Uhl regelmäßig Seminare in seinem Themenbereich und ist Lehrbeauftragter der Leuphana Universität Lüneburg, an der er in den Fachgebieten Zoll- und Verbrauchsteuerrecht unterrichtet.

 

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Die HZA Hamburger Zollakademie liegt zentral zu den U-/S-Bahn und Bus-Stationen am Hauptbahnhof. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 5 Minuten Fußweg zu uns.
Am einfachsten finden Sie Ihren schnellsten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Seite des HVV.

Vom Flughafen

Auch vom Flughafen können Sie mit der S-Bahn (S1) bis zum Hauptbahnhof fahren. Ein Taxi kostet unter „normalen“ Verkehrsumständen ca. 29,00 € (Fahrtzeit ca. 30 Min.).

Mit dem Auto

Die HZA Hamburger Zollakademie befindet sich in der Innenstadt. Hier finden Sie leider keine einzelnen Parkplätze an den Straßen, sodass wir Ihnen die umliegenden Parkhäuser empfehlen möchten.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und freuen uns, Sie bald in der HZA Hamburger Zollakademie begrüßen zu dürfen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Parkplatzempfehlungen Hamburg (PDF)

Hotelempfehlungen

Sollten Sie für Ihren Aufenthalt in Hamburg ein Hotel benötigen, haben wir Ihnen ein paar Hotels in der Nähe der HZA zusammengestellt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Hotelempfehlungen Hamburg (PDF)

Hinweis

Als unser Seminarteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre speziellen Fach- und Praxisfragen vor dem Seminarbeginn zuzusenden. Diese wird der Referent dann gern im Seminar oder in der Pause mit Ihnen besprechen. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn über die Antwortfunktion Ihrer Anmeldebestätigung, damit wir Ihre Fragen dem Seminar zuordnen können.

Seminarbeschreibung als PDF Download
03.04.2019
Hamburg
€ 385,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
18.09.2019
Hamburg
€ 385,00 zzgl. MwSt. *
Buchen
04.12.2019
Hamburg
€ 385,00 zzgl. MwSt. *
Buchen

* Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und beinhaltet eine umfangreiche Seminarunterlage, ein Teilnehmerzertifikat sowie Kaffee-/Teepausen. Der dritte und alle weiteren Teilnehmer, die aus einem Unternehmen an demselben Termin teilnehmen, erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kumulierbar.

© 2018 HZA Hamburger Zollakademie